The Eddy • Musik & Drama in Paris

Jazz, Paris, Liebe, Gefahr – aus diesen Zutaten könnte eine gute Serie gemixt werden.  

Musikalisches Original: "The Eddy" auf einen Blick

Darum geht's:

US-Jazzmusiker führt einen Club in Paris und jongliert Probleme in der Liebe, mit der Familie und kriminellen Geldgebern.

Warum gucken:

Ein spannende Serie untermalt mit cooler Musik? Sollte man sich mal ansehen, vor allem weil sie von Damien Chazelle stammt, der mit "La La Land" Oscars abräumte.

Der Trailer zu Staffel 1:

André Holland spielt Elliot Udo

Elliot Udo ist ein früher gefeierter Jazzmusiker, der sich eine Zweitkarriere als Barbesitzer aufgebauen will.

André Holland macht im Kino als Andre Young im ausgezeichneten Drama "Selma" und im oscarprämierten "Moonlight" als Kevin auf sich aufmerksam. Auch Serienerfahrun gen hat der aus Alabama stammende US-Dratsller schon einige gesammelt. Unter anderem als Henry Deaver in "Castle Rock", als Matt Miller in "American Horror Strory" und als Dr. Algernon Edwards in "The Knick".

Joanna Kulig spielt Maja

Maja ist eine talentierte Jazzsängerin und oft im "The Eddy" zu sehen.

Joanna Kulig ist eine polnische Schauspielerin. In ihrer heimat hat sie schon in einigen Serien mitgespielt, darunter ab 2014 in 103 Episoden der Komödie "O mnie sie nie martw" als Jadwiga Malecka. 2019 war sie in vier Folgen des Amazon-Originals "Hanna" als Johanna zu sehen.

Amandla Stenberg spielt Julie

Julie ist Elliots Tochter, die sonst in den USA lebt und ihn in Paris besuchen kommt.

Amandla Stenberg spielte ihre erste größere Kinorolle als Rue in "Die Tribute von Panem – The Hunger Games". Serienpartes übernahm sie als Macey Irving in vier Folgen "Sleepy Hollow" und als Halle Foster in sechs Folgen von "Mr. Robinson".

Leila Bekhti spielt Amira

Amira ist Farids Frau.

 

Leila Bekhti ist eine französische Darstellerin, spielte ihren ersten großen Kinopart in "Choisir d'aimer". Eine Hauptrolle n einer Serie landete sie in der ersten und einzigen Staffel des schwedisch-französischen Krimis "Midnight Sun" als Kahina Zadi.

Tahar Rahim spielt Farid

Farid ist Elliots Geschäftspartner, der in schwierige Geschäfte verwickelt ist.

Tahar Rahim stammt ebenfalls aus Frankreich. Ihn kennen Serienfans als Ali Soufan aus zehn Folgen von "The Looming Tower" und als Khalil Rachedi in "The Last Panthers". Im Kino sah man ihn unter anderem in "Lieber Weihnachtsmann" und "Heute bin ich Samba".

Weitere Rollen

Liah O'Prey spielt Beatrice, eine Klassenkameradin von Julie. O'Prey wurde in Barcelona als Tochter eines Iren und einer Französin geboren. 2018 war sie als Mary Livingston im Kinofilm "Maria Stuart, Königin von Schottland" zu sehen, 2016 als Laetitia in "West Coast".

Randy Kerber spielt Randy. Kerber ist ein renommierter US-Musiker, der schon 1986 zusammen mit Quincy Jones und anderen für den Soundtrack zu "Die Farbe Lila" für einen Oscar nominbiert wurde. In Steven Spielbergs "Lincoln" ist er als Pianist zu hören. In "The Eddy" steht er erstmals als Schauspieler  vor der Kamera. 

Yannick Bouanga spielt den Kassierer. Boanga wurde in Paris geboren. Der Part in "The Eddy" ist seine erste größere Rolle, zuvor war er unter anderem  in einer Folge von "Platane" und einem Kurzfilm zu sehen.

Vincent Heneine wurde im Libanon geboren, ist ein Schauspieler und Regisseur. Als Seriendarsteller sah man ihn unter anderem in einigen Folgen des französischen Dramas  "Mafiosa". Im Kino übernahm er eine der zentralen Rollen in "Geronimo" und in "Jacques – Entdecker der Ozeane".

Elliot ist ein talentierter Jazzmusiker aus den USA. Seine gesamten Ersparnisse hat er in den Pariser Jazzclub "The Eddy" gesteckt, der jetzt eröffnet werden soll. Seine Ex Maya ist als Sängerin engagiert, als Geschäftspartner ist Faris an Bord. Als seine Teenagertochter beschließt, zu ihm in die französische Hauptstadt zu ziehen, wird sein Leben kompliziert. Und noch komplizierter, als hohe Schulden, von denen er gar nichts ahnt, den Club gefährden.

Es ist noch nicht bekannt, ob die Serie fortgesetzt wird. Wir melden es hier, sobald es dazu offizielle Informationen gibt.

Der Schöpfer der Netflix-Originalserie und Regisseur zweier Folgen, Damien Chazelle, kennt sich mit den Themen von "The Eddy" aus. Der Sohn eines französischen Vaters hat als Kind selbst in Paris gelebt, seine musikalische Kompetenz hat er mit dem Oscarerfolg "La La Land" bewiesen. Als Komponisten holte er sich den erfolgreichen Musikproduzenten Glen Ballard und Soundtrack-Profi Randy Kerber an Bord. Die Regie in den anderen sechs Folgen der ersten Staffel übernahmen Houda Benyamina, Laila Marrakchi und Alan Poul.

Veröffentlich am 03.03.2020
Aktualisiert am 06.03.2020

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.

Video-on-Demand-Angebote
Weitere Anbieter und Details auf