The Tick • Blauer Superheld unterhält im Amazon-Original

"The Tick" – die Zecke – vollbringt im leuchtblauen Kostüm große Taten an der Seite seines Menschenfreundes Arthur. 

Schräge Helden in Action: "The Tick" auf einen Blick

Darum geht‘s:

Um einen Superhelden der ganz anderen Art, der seinem menschlichen Kumpel hilft, die Stadt vor Superschurken zu beschützen. Doch sind die Übeltäter wirklich übel oder bilden der Blaumann und sein Buddy sich nur was ein?

Warum gucken:

Die Mischung aus Action und Comedy sorgt nicht nur für Spannung, sondern vor allem für Lacher. Mit einer gehörigen Portion Sarkasmus nimmt sich das Superhelden-Genre in "The Tick" (zu deutsch: die Zecke) selbst auf die Schippe.

Peter Serafinowicz spielt The Tick

The Tick bricht aus einer Nervenheilanstalt aus, um gegen Bösewichte zu kämpfen. Woher er kommt ist ungewiss, da er unter Amnesie leidet. Er hat die Kraft von 20 Männern und ist nahezu unverwundbar. 

Peter Serafinowicz arbeitete zu Beginn seiner Karriere beim Radio, bevor er in der Serie "How Do You Want Me?" die Rolle des Daen Yardley erhielt. Seine Sprechrolle für "Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung" als Darth Maul machte ihn international bekannt, als Schauspieler war der Brite im Anschluss in Filmen wie "Shaun of the Dead", "Run, Fatboy, Run", "Guardians of the Galaxy" und "John Wick: Kapitel 2" zu sehen. Serienerfahrung hat Serafinowicz durch Rollen in "Black Books", "Running Wilde", "Doctor Who" und seinem eigenen Format "The Peter Serafinowicz Show".

Griffin Newman spielt Arthur Everest

Arthur Everest lebt ein eher langweiliges Leben als Buchhalter – bis er auf The Tick trifft und die beiden als Team gegen Verbrecher antreten. Als The Ticks Kumpel trägt er ein graues Mottenkostüm, in dem er auch fliegen kann.

Griffin Newman wurde der Hang zum Showbiz in die Wiege gelegt, sein Vater ist Produzent Peter Newman, seine Mutter die Schauspielerin Antonia Dauphin. Seine Brüder Romilly Newman und James Newman, der in MTVs "Skins" den Tony spielt, sind ebenfalls in der Branche. Bekannt wurde der gebürtige New Yorker durch Serien wie "Vinyl", in der er Casper spielte, und "Thanksgiving", in der er die Rolle des Michael Morgan verkörperte.

Valorie Curry spielt Dot Everest

Dot Everest ist Arthurs Schwester. Sie liebt ihren Bruder über alles und lebt in ständiger Sorge um ihn – vor allem, seit er sich so sehr verändert hat..

Valorie Curry konzentrierte sich während ihres Studiums hauptsächlich auf Theaterrollen, hatte aber auch eine wiederkehrende Rolle in der Serie "Veronica Mars". Ihr Filmdebüt gab sie in "Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2" als Vampir Charlotte. Größere Bekanntheit erlangte sie durch die Rolle der Emma Hill in der Serie "The Following". Zuletzt stand sie für "Blair Witch", der zweiten Fortsetzung des "Blair Witch Project", vor der Kamera.

Brendan Hines spielt Superian

Superian ist der Superman-Abklatsch im "Tick"-Universum. Als er 1908 von einem anderen Planeten auf die Erde kam, wurde er zum ersten Superhelden aller Zeiten. Er brüstet sich gern mit seinen Taten und ist davon überzeugt, dass er sogar dem Urschurken "The Terror" das Handwerk gelegt hat.

Brendan Hines ist vor allem durch die Rolle des Eli Loker in "Lie to Me" bekannt, die er in 48 Folgen der Serie verkörpert. Wiederkehrende Rollen hatte er auch in "The Middleman", "Suits", "Scorpion" und "Secrets and Lies" als Detective Ralston. Auf der großen Leinwand war er unter anderen in der Hauptrolle des Charlie in "Heavy Petting" an der Seite von Malin Åkerman und in "Deep in the Valley" mit Chris Pratt zu sehen. Neben der Schauspielerei ist er auch als Singer-Songwriter tätig.

Jackie Earle Haley spielt The Terror

The Terror ist ein in die Jahre gekommener Superschurke, der die Stadt immer noch in Angst und Schrecken versetzt. In der Vergangenheit hat er einmal alle Superhelden mit einem Schlag vernichtet, doch seine ruhmreichen Zeiten scheinen langsam vorbei zu sein.

Jackie Earle Haley ist bereits in den 70er-Jahren in Filmen wie "Planet der Affen" und "Straße der Verdammnis" zu sehen. Während den 90ern konzentrierte er sich als Produzent hauptsächlich auf Werbespots, bevor er 2006 in "Das Spiel der Macht" auf die große Leinwand zurückkehrte. Für die Rolle des pädophilen Ronald McGorvey in "Little Children" wurde er für den Screen Actors Guild Award und den Oscar nominiert. Weitere bekannte Rollen sind Rorschach in "Watchmen", die Kult-Horrorfigur Freddy Krueger in der "A Nightmare on Elm Street"-Verfilmung von 2010 und Roboterausbilder Mattox im 2014er-Remake von "RoboCop". Vor "The Tick" stand er für die Serie "Preacher" in der Nebenrolle des Odin Quincannon vor der Kamera.

Yara Martinez spielt Ms. Lint

Ms. Lint ist der Kopf eines Waffenschmuggelrings, mit dem nicht zu spaßen ist. Ihre Feinde grillt sie sprichwörtlich mit Stromschlägen, die sie aus ihren Handflächen abfeuern kann. Sie hat eine Kollektion an Glasaugen, die sie je nach Stimmungslage austauscht.

Yara Martinez ist vor allem durch ihre Rolle der Dr. Luisa Alver in der Serie "Jane the Virgin" bekannt. Zuvor war die gebürtige Puerto Ricanerin bereits in 26 Folgen der Daily Soap "Hollywood Heights", in zehn Episoden von "The Lying Game" und in einer wiederkehrenden Rolle in "Southland" zu sehen.

Weitere Rollen

Kahlil Ashanti spielt Goat. Ahsanti hat noch wenig Erfahrung in der Schauspielerei. Bekannt ist das in Deutschland geborene Multitalent durch seine eigene Show, eine Mischung aus Magie und Comedy, im "Caesar's Magical Empire" in Las Vegas und durch seiner Off-Broadway Ein-Mann-Show "Basic Training".

Paul Moon spielt Dennis. Moon ist Absolvent einer Militärakademie, konzentrierte sich nach seinem Abschluss jedoch auf die Schauspielerei und aufs Schreiben – seine Artikel erscheinen gelegentlich in der "New York Times". Auf dem Bildschirm ist er einem breiteren Publikum vor allem durch seine Rolle als Brian Ross in der Serie "Tainted Dreams" bekannt.

John Pirkis spielt Dr. Karamazov. Pirkis ist Mitbegründer des angesehenen "Theatre 503" in London. Der Engländer ist vor allem als Theaterschauspieler bekannt, spielte jedoch auch regelmäßig in britischen TV-Dramen wie zum Beispiel als Freddie Chalk-Marshall in "Jeeves and Wooster – Herr und Meister" an der Seite von Hugh Laurie. Seit 2010 lebt er in den USA und ist dort regelmäßig in Serien wie "Gotham", "Blue Bloods – Crime Scene New York" und "Marvel's Daredevil" als Stan Gibson zu sehen.

Joshua Schubart spielt Frank. Schubart schauspielerte bereits als Teenager und ist in diversen Theateraufführungen, TV- und Filmproduktionen zu sehen. Seine erste wiederkehrende Serienrolle war die des Sandy in "Stoners Review Movies", zudem wirkte er in diesem Jahr bereits in Netflix' "Seven Seconds" und HBOs "High Maintenance" mit. Der gebürtige New Yorker ist auch ausgebildeter Stuntman sowie Bühnenkämpfer und Mitbegründer der Produktionsfirma 2 Ladies & A Giant.

Whoopi Goldberg spielt sich selbst. Goldberg begann ihre Karriere als Stand-up-Comedian und machte in den 80er-Jahren durch ihre One-Woman-Shows "The Spook Show" und "Whoopi Goldberg" international auf sich aufmerksam. Für ihre erste Filmrolle in Steven Spielbergs "Die Farbe Lila" wurde sie 1986 für einen Oscar nominiert. Ein längeres Serienengagement hatte sie als Guinan in "Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert". Highlights ihrer Karriere waren unter anderen die Filme "Jumpin’ Jack Flash", die zwei "Sister Act"-Filme und "Ghost – Nachricht von Sam", für den sie den Oscar und den Golden Globe als Beste Nebendarstellerin erhielt.

Superhelden gibt es in Arthurs Welt, kennen gelernt hat der einfache Angestellte allerdings noch keinen. Zumindest nicht bis zu dem Tag, an dem er einem unverwundbaren Sonderling mit blauem Kostüm und Insektenfühlern über den Weg läuft. Der Mann nennt sich "The Tick" und wird zu Arthurs Gefährte in dessen Kampf gegen einen Superschurken, der für tot gehalten wurde, nun aber die Stadt bedroht. Arthur ist begeistert und beschließt, sich ab jetzt voll und ganz der Verbrechensbekämpfung zu widmen – cooles Kostüm inklusive ...

Die erste Hälfte der ersten Serienstaffel ist offensichtlich gut angekommen. Am 17. Januar 2018 meldete Amazon, dass Staffel 2 in Auftrag gegeben wurde. Zehn neue Folgen sind geplant, die 2019 veröffentlicht werden.

Einen konkreten Sendetermin und Informationen zur Story der Fortsetzung gibt es noch nicht.

Kreiert wurde die Comic-Figur "The Tick" 1986 von Karikaturist Ben Edlund, der als Drehbuchautor unter anderen für die Serien "Firefly", "Angel", Supernatural" und "Gotham" schrieb. Der blaue Superheld wurde eigentlich als Maskottchen der Comicbuch-Kette New England Comics geschaffen, wurde aber schnell so populär, dass ihm eine eigene Comic-Buchserie, animierte Serien und Live-Action-Serien gewidmet wurden.

Ab 1988 gab es regelmäßige Comics zu "The Tick", das "Empire"-Magazin wählte den blauen Superhelden auf Rang 28 der beliebtesten Comicfiguren aller Zeiten. 1994 folgte auf Fox eine Zeichentrickserie, die jedoch nach drei Staffeln wieder abgesetzt wurde. In Deutschland wurde die Serie ab Oktober 1995 unter dem Titel "Der Tick" auf ProSieben ausgestrahlt.

Die Live-Action-Serie von 2001 schaffte es gerade einmal auf eine Staffel. Obwohl die Umsetzung nicht nur von Fans, sondern auch von Kritikern hoch gelobt wurde, cancelte Fox "The Tick" nach acht von neun ausgestrahlten Episoden. Da es keine hauseigene Marke war, vermuteten TV-Experten, dass der Sender das Format nicht ausreichend beworben habe und der Sendeplatz nicht ideal war. Die hohen Produktionskosten waren bestimmt ein weiterer Faktor für die Absetzung.

Patrick Warburton, der in der ersten Live-Action-Version als The Tick zu sehen war, wird im Reboot ebenfalls eine kleine Rolle spielen. Auch Ben Edlund, Barry Josephson und Barry Sonnenfeld, die Anfang des neuen Jahrtausends bei der Serie mitwirkten, sind wieder als Executive Producer mit an Bord.

Erfinder und Drehbuchautor Ben Edlund war noch in der High-School, als er den Zeckenmann entwickelte. Durch die Schöpfung der Comicfigur kam er zum Fernsehen und begann seine Karriere mit Indie-Filmen. Nach Arbeiten an der Serie "Firefly", die nach einer Staffel abgesetzt wurde, wirkte er bei "Smile Time" und "Star Wars: The Clone Wars" mit, bevor er als Produzent, Autor und Regisseur mit "Supernatural" seinen endgültigen Durchbruch in der Branche schaffte.

Als Executive Producer fungieren auch Barry Josephson und Barry Sonnenfeld, die bereits für die erste Live-Adaption und den Kino-Blockbuster "Men in Black" zusammenarbeiteten. Ebenfalls als Produzent mit dabei ist unter anderen David Fury, der für Erfolgsserien wie "24", "Lost" und "Buffy – Die Vampirjägerin" verantwortlich zeichnete. "The Tick" ist eine Produktion der Amazon Studios in Kooperation mit Sony Pictures Television.

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.

Video-on-Demand-Angebote
Amazon
1 Staffel verfügbar Flatrate Staffelliste Staffelliste
Weitere Anbieter und Details auf