Formel 1 Übertragung

Nun ist offiziell: Nach Bekanntgabe des Vertragsendes mit RTL wird die Formel-1-Übertragung ab 2021 weitestgehend nur noch auf Sky zu sehen sein. Wir klären auf, wer sonst noch die Rennen zeigt.

Gerade erst hat der RTL den Sendeplan für die Rückkehr der Formel 1 verkündet. Ähnlich wie bei anderen Sportarten wurde auch der Saisonstart der höchsten Klasse im Motorsport aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. Am ersten Juli Wochenende – vom 3. bis 5. Juli – startet die neue Saison in Österreich. Alle Motorsportfreunde können die Rennen live auf RTL, ntv und TVNOW verfolgen. Ab 2021 werden die Rennen bis auf wenige Ausnahmen jedoch nur noch auf Sky übertragen. Somit wird die Formel 1 künftig nur noch im Pay-TV zu sehen sein. 

Nachdem RTL am 21. Juni 2020 den Ausstieg aus der Formel 1 bekannt gab, stellte sich schnell die Frage, wer künftig die Rennen ausstrahlen wird. Sky konnte sich in diesem Fall die Exklusiv-Rechte sichern und tritt somit an die Stelle des RTL. Der Pay-TV-Anbieter hat bereits verkündet, dass er die Formel-1-Übertragungen mit der Übernahme deutlich ausbauen möchte. Aktuell sollen jedoch nur vier Rennen auf dem frei empfangbaren Sender "Sky Sport News HD" ausgestrahlt werden. Bei Anhängern des Free-TV wird dies sicherlich nicht auf Begeisterung stoßen. 

Das Ende einer Formel 1-Ära

Mit dem Ende der Formel-1-Übertragung auf RTL endet auch eine Ära. Rund 30 Jahre lang zeigte der Sender die Rennen aus aller Welt. In besonderer Erinnerung werden sicherlich die Erfolge Micheal Schumachers bleiben, die diese Zeit nachhaltig geprägt haben. Seit 1991 strahlte nicht nur der RTL das erste Mal die Rennen der Königsklasse aus, sondern auch Schuhmacher startete in diesem Jahr seine legendäre Karriere beim Grand Prix von Belgien. 

Vielen Anhängern wird noch eine weitere Ikone der Formel 1 bei RTL in Erinnerung bleiben – Moderator Kai Ebel. Der 55-Jährige aus Mönchengladbach ist bekannt für seine kultigen Boxen-Interviews und schrägen Outfits. Ob der TV-Liebling künftig vielleicht für Sky aus der Boxengasse berichten wird, ist noch ungewiss. 

Alle Free-TV-Nutzer, die künftig nicht für Formel-1-Übertragungen zahlen möchten, müssen sich auf ein Ende der Saison im Dezember einstellen. Von den insgesamt 15 geplanten Rennen sollen, soweit es die Zustände zulassen, die letzten beiden in Bahrain und Abu Dhabi stattfinden. Bislang sind jedoch nur acht Grands Prix in Europa fest geplant, die unter Covid-19 bedingten Auflagen stattfinden sollen. 
 

Veröffentlich am 08.07.2020