Fahr mal hin Neu

Jenseits der Zeit - Eine kurze Ewigkeit im Haardtwald

Reisemagazin / D 2020
Fr, 14.08.
18:15 - 18:45
4 out of 4 based on 1 reviews

Beschreibung

Jenseits der Zeit - Eine kurze Ewigkeit im Haardtwald - Zwischen Mosel und Hunsrück wächst ein Wald, den selbst in Rheinland-Pfalz kaum jemand kennt. Jahrhunderte alte Bäume wurzeln auf einem Millionen Jahre alten Felsenrücken. "Fahr mal hin" berichtet von einem Paradies zwischen Wipfeln und von außerordentlichen Menschen. Jägerfamilie Sopp aus Mülhausen lebt im und vom Haardtwald. Karlheinz Sopp und seine Tochter Therese jagen das Wild, das sie auch in ihrer Metzgerei verarbeiten. Doch Therese jagt nicht nur mit dem Gewehr. Sie jagt schönen Erinnerungen nach und dreht Filme mit der Kamera über ihren geliebten Haardtwald. Auch Rolf Hölter verewigt den Haardtwald. Der Maler stammt aus dem Ruhrgebiet und heute malt er seine Wahlheimat: das Naturparadies im kleinen Weiler Annenberg mitten im Wald. Dagmar Beringhoff ist dem Duft und dem Geschmack des Holunders verfallen. Ihre Kasholzer Holunderspezialitäten sind über die Region hinaus unter Feinschmeckerinnen und Feinschmeckern bekannt. Kastellan Paul Neukirch ist Hausmeister von Schloss Veldenz. Er hält die alten Mauern in Schuss und hält Führungen. Guido Haag trägt die Verantwortung für das größte Forstrevier im Haardtwald und somit für das Leben von Menschen und Tieren. Kaum einer kennt den Haardtwald besser als er.

Alternative Sendeplätze

Heute / 09:30 - 10:00 / SWR
Sendungseigenschaften
Highlight des Tages
Dokumentation
Sonnenstürme
21:45
ZDFneo Arte
Doku & Info Tipp
Dokumentation
Die Natur der Katzen
21:50
ZDFneo National Geographic Wild
Die neue TV DIGITAL
TV DIGITAL Blick ins Heft