Hawaiian Gardens

Charakterstudie / D | USA 2001
Do, 28.05.
00:30 - 02:15
4 out of 4 based on 1 reviews

Beschreibung

Percy Adlon drehte diese Kriminalkomödie ausschließlich auf Digitalkameras. Baldur (André Eisermann), ein junger, aalglatter Unternehmer aus Deutschland, hat sich darauf spezialisiert, Autoren ihre Ideen und Stoffe zu stehlen. Während einer Geschäftsreise in die USA verliebt er sich in eine junge Frau (Valeria Hernandez). Wegen ihr vernachlässigt Baldur seinen zwielichtigen Beruf und verliert schließlich auch die Kontrolle über sein Leben - mit fatalen Folgen. Baldur Graf, genannt Baldi, ist ein junger, skrupelloser und ignoranter Karrierist. Der Yuppie hat in seinem Leben noch nie ein Buch gelesen, obwohl Bücher seinen Lebensunterhalt bilden - nämlich deren Verkauf und zwar in Massen. Sein Geschäft "Interbook" ist in einem ehemaligen Glasdorf im Bayerischen Wald angesiedelt. Von hier macht sich Baldur regelmäßig auf die Jagd. Baldurs Jagdrevier ist die globalisierte Welt und sein Wild sind Autoren. Am liebsten alte Autoren, am besten hilflos - der Typ Schriftsteller, der sein Opus magnum im Schuhkarton unterm Bett aufbewahrt. Dann stiehlt ihm Baldur seine Ideen, um sie über das Internet weiterzuverkaufen. Eines Tages führt ihn seine Arbeit nach Hawaiian Gardens, eine Trabantenstadt im Großraum Los Angeles. Dort trifft er den 70-jährigen Shulzov, der bereits den Kultroman "Dog$hit" geschrieben hat. Shulzov soll Baldurs nächstes Opfer werden. Doch die junge Rosa zieht den Copyright-Piraten alsbald in ihren Bann. Dabei ahnt Baldur nicht, dass die Begegnung sein Leben für immer verändern wird ... Percy Adlons ausschließlich auf Digitalkameras gedrehte lakonische Kriminalkomödie wurde auf dem Münchner Filmfest 2001 erstaufgeführt. Den skrupellosen Ideendieb spielt André Eisermann, der mit "Schlafes Bruder" und "Kaspar Hauser" bekannt wurde, die junge Femme fatale Valeria Hernandez. In Nebenrollen sind "Shaft"-Darsteller Richard Roundtree und Florian David Fitz ("Männerherzen") zu sehen. Der 1935 in München geborene Filmemacher Percy Adlon erhielt bereits für seinen ersten Dokumentarfilm "Der Vormund und sein Dichter" (1978) den Adolf-Grimme-Preis. Auch sein Spielfilmdebüt "Céleste" (1981) wurde auf internationalen Festivals mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bis zu seinem jüngsten Film, der vielgelobten BR-Koproduktion "Mahler auf der Couch" (2010), inszenierte Aldon neun Kinospielfilme, zu denen vielfach ausgezeichnete Werke wie "Die Schaukel" (1983), "Fünf letzte Tage" (1983), "Zuckerbaby" (1985) und der Kultfilm "Out of Rosenheim" (1987) zählen. "(Eine) amüsante Ganoven- und Liebesgeschichte ... (von) Kultregisseur Percy Adlon". (Blickpunkt:Film)

Schauspieler

Baldi
André Eisermann
Chicana Rosa
Valeria Hernandez
Shulzov
Richard Bradford
Pedro
Rodney Rincon
M.O.
Richard Roundtree
Mr. Hu'o'ng
Tzi Ma
Edwin
Michael A. Grimm
Florian David Fitz
Joseph Anthony
Consuela
Joanna Sanchez

Crew

Regie
Percy Adlon
Drehbuch
Percy Adlon
Drehbuch
Eleonore Adlon
Musik
Bob Telson
Kamera
Rudolpho Paul
Schnitt
Jochen Kunstler
Ähnliche Sendungen
Sendungseigenschaften
Highlight des Tages
Animationsfilm
Angry Birds 2 - Der Film
20:15
ZDFneo Sky Cinema Premieren
Spielfilm Tipp
Komödie
The Best Exotic Marigold Hotel 2
20:15
ZDFneo Sat.1 emotions HD
Die neue TV DIGITAL
TV DIGITAL Blick ins Heft