Verdi - Luisa Miller Mediatheken Pfeil

Oper / F 2014
Sa, 07.12.
01:00 - 03:30
4 out of 4 based on 1 reviews

Beschreibung

Unter der musikalischen Leitung von Massimo Zanetti präsentieren das Orchester und der Chor der Opéra Royal de Wallonie präsentieren die Oper "Luisa Miller". Das Werk entstand aus einer Zusammenarbeit Verdis mit dem neapolitanischen Librettisten Salvatore Cammarano und basiert auf Friedrich Schillers Kabale und Liebe. Diese Aufnahme entstand 2014 bei einer Aufführung von Luisa Miller" in der Opéra Royal de Wallonie, Liège. Die Solisten sind Patrizia Ciofi, Gregory Kunde, Nicola Alaimo, Bálint Szabó, Luciano Montanaro, Alexise Yerna, Cristina Melis und Stefano De Rosa. Unter der musikalischen Leitung von Massimo Zanetti präsentieren das Orchester und der Chor der Opéra Royal de Wallonie präsentieren die Oper "Luisa Miller". Das Werk entstand aus einer Zusammenarbeit Verdis und dem neapolitanischen Librettist Salvatore Cammarano und basiert auf Friedrich Schillers Kabale und Liebe. Verdi komponierte die Oper im Jahre 1949 für das Teatro San Carlo in Neapel. Es zeugt von den grundlegenden Veränderungen, die das Leben des Komponisten prägten, als er frisch vermählt in seine Heimatstadt zurückzog. Verdi distanzierte sich erstmals vom Leitthema des patriotischen Heldentums, das in seinen frühen Werken so oft eine zentrale Rolle spielte. Im Gegensatz dazu spielen sich die Geschehnisse um Luisa Miller in einem einfachen tirolischen Dorf ab und befassen sich nicht mit bedeutungsvollen historischen Ereignissen. Diese Aufnahme entstand 2014 bei einer Aufführung von Luisa Miller" in der Opéra Royal de Wallonie, Liège. Die Solisten sind Patrizia Ciofi, Gregory Kunde, Nicola Alaimo, Bálint Szabó, Luciano Montanaro, Alexise Yerna, Cristina Melis und Stefano De Rosa.

Schauspieler

Patrizia Ciofi
Gregory Kunde
Nicola Alaimo
Bálint Szabó
Luciano Montanaro
Alexise Yerna
Cristina Melis
Stefano De Rosa
Ähnliche Sendungen
Sendungseigenschaften
Doku & Info Tipp
Reportage
Zeichner der Zeit
22:30
ZDFneo BR
Die neue TV DIGITAL
TV DIGITAL Blick ins Heft