TV-Serie Pretty Little Liars

Schauspieler

Spencer Hastings
Troian Bellisario
Hanna Marin
Ashley Benson
Caleb Rivers
Tyler Blackburn
Aria Montgomery
Lucy Hale
Ezra Fitz
Ian Harding
Ashley Marin
Laura Leighton
Emily Fields
Shay Mitchell
Mona Vanderwaal
Janel Parrish
Alison DiLaurentis
Sasha Pieterse
Byron Montgomery
Chad Lowe
Veronica Hastings
Lesley Fera
Toby Cavanaugh
Keegan Allen
Charlotte DiLaurentis
Vanessa Ray
Sara Harvey
Dre Davis
Lorenzo Calderon
Travis Winfrey
Dr. Rollins
Huw Collins
Pam Fields
Nia Peeples
Judge
Ren Hanami
Mom
Kelsey Crane

weitere Beteiligte

Regie
Ron Lagomarsino
Regie
Norman Buckley
Drehbuch
Joseph Dougherty
Musik
Mike Suby
Kamera
Larry Reibman
Produzent
Jonell Lennon
Schnitt
Robert Lattanzio
ANZEIGE
Die neue TV DIGITAL TVDIGITAL Abo-Shop

„Pretty Little Liars“ oder: Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast

„Gossip Girl“, „Vampire Diaries“ und „Pretty Little Liars“ – alles Produktionen der US-Firma Alloy Entertainment. Und die weiß, was weibliche Teenager sehen wollen: junge, blendend aussehende Menschen intrigieren, was das Zeug hält, und das alles garniert mit schicken Klamotten, dicken Autos und großen Häusern. Auch „Pretty Little Liars“, seit 2010 gedreht, behält dieses Grundkonzept bei. Die Serie basiert, wie auch die genannten „Gossip Girl“ und „Vampire Diaries“, auf einer Romanreihe und ist bei der Zielgruppe ein echter Hit.

Vier Freundinnen und ein Todesfall

Alison (Sasha Pieterse), Aria (Lucy Hale), Hanna (Ashley Benson), Emily (Shay Mitchell) und Spencer (Troian Bellisario) bilden die beliebteste Clique an der Rosewood High School. Dabei hat Alison, die Anführerin, jede ihrer Freundinnen in der Hand und spielt sie nach Belieben gegeneinander aus. Als Alison eines Tages spurlos verschwindet, bricht die Gruppe auseinander, die verbliebenen vier Teenies gehen ihre eigenen Wege. Ein Jahr später: Das neue Schuljahr beginnt, und die vier Mädchen treffen sich wieder. Sie erhalten mysteriöse SMS-Nachrichten, von jemandem, der sich „A“ nennt. Schnell wird klar, dass „A“ ihre alten und neuen Geheimnisse kennt: etwa Hannas Ladendiebstahl oder Arias Verhältnis mit ihrem Englischlehrer. Ist es Alison, die doch noch lebt? Aber halt, schon wird Alisons Leiche gefunden. Doch wer steckt dann hinter den Nachrichten? Etwas „Gossip Girl“ (unbekannte Person schickt Textnachrichten mit gehässigen Inhalten an Hauptfiguren), etwas „Desperate Housewives“ (die Geschichten der Hautfiguren werden durch ein dunkles Geheimnis miteinander verbunden) und viel Seifenoper – die Einflüsse von PLL, wie Fans die Serie nennen, sind einigermaßen deutlich zu erkennen. Und doch schafft es die Serie mit jeder Staffel aufs Neue, ihre Zuschauer mit immer neuen Verwicklungen, Enthüllungen und Mysterien in den Bann zu ziehen. Mit der Realität amerikanischer Teenager hat das natürlich herzlich wenig zu tun – aber darum geht es bei „Pretty Little Liars“ auch nicht. Hier wird nach Herzenslust übers Ohr gehauen, gezickt, gelogen und betrogen. Gerade diese offenkundige Lust am Trash macht die Serie unwiderstehlich; zudem sind die Hauptdarstellerinnen nicht nur hübsch, sondern auch talentiert.

Wo und wann läuft „Pretty Little Liars“?

In Deutschland läuft „Pretty Little Liars” in der Erstausstrahlung bei glitz*. Dort werden auch regelmäßig einzelne Episoden und ganze Staffeln wiederholt. glitz* ist ein Bezahlsender und kann in Standard- und HD-Auflösung als Teil von Abopaketen der großen Kabelnetzbetreiber gebucht werden. Zudem ist glitz* auch über das IPTV-Angebot Entertain der Telekom zu empfangen. Über Satellit und im Free-TV ist die Serie nicht zu sehen. Auf tvdigital.de finden Sie alle Sendetermine von neuen und älteren Episoden von „Pretty Little Liars.“