Twin Peaks • Staffel 3 der Kultserie

In "Twin Peaks" versprach Laura Palmer 1991 Agent Cooper: "Ich werde Sie in 25 Jahren wiedersehen …". 2017 war es so weit: Staffel 3 startete im TV.

Skurriles Krimi-Drama: "Tewin Peaks" auf einen Blick

Darum geht‘s:

25 Jahre nach dem mysteriösen Mord an der Ballkönigin Laura Palmer kehrt Special Agent Dale Cooper wieder nach Twin Peaks zurück. Während sich die Bewohner und die einst idyllische Kleinstadt über die Jahre verändert hat, bleibt eine Sache gleich: Die Suche nach einem geheimnisvollen Mörder …

Warum gucken:

Nicht nur die angekündigten 25, sondern viel zu lange 26 Jahre mussten die die Fans des TV-Meilensteins von David Lynch auf die Fortsetzung warten und werden sie garantiert nicht verpassen. Aber auch für Neueinsteiger lohnt es sich: Weil die Serie genial, packend, verstörend, amüsant und absolut einzigartig ist.

Kyle MacLachlan spielt Special Agent Dale Cooper

Dale Cooper ist ein FBI-Agent, der die örtliche Polizei von Twin Peaks bei der Aufklärung des Mordes an der Schülerin Laura Palmer unterstützen soll. Der Ermittler mit außergewöhnlicher Beobachtungsgabe und unkonventionellen Methoden lebt sich schnell in der Kleinstadt ein, liebt die Cherry Pie des lokalen "Double R Diner", trinkt literweise Kaffee und kommt mithilfe des Sheriffs der Lösung des Verbrechens immer näher.

Kyle MacLachlan wurde vor allem durch seine Zusammenarbeit mit David Lynch berühmt: Sein Filmdebüt feierte er 1984 als Paul Atreides in Lynchs "Dune – Der Wüstenplanet", zwei Jahre später stand er in Lynchs "Blue Velvet" als Jeffrey Beaumont vor der Kamera. Für seine Darstellung des Special Agent Dale Cooper erhielt er 1990 einen Golden Globe Award. Weitere bekannte Serienengagements waren die als Charlottes Ehemann in "Sex and the City", als Brees Mann Orson Hodge in "Desperate Housewives" und die Rolle des Captain in "How I Met Your Mother".

Sheryl Lee spielt Laura Palmer

Laura Palmer war eine beliebte Schülerin an ihrer Highschool, die ein Vorzeigeleben zu führen schien. Nach dem Mord kommen langsam die dunklen Seiten und das Doppelleben von Sarah und Leland Palmers Tochter zum Vorschein.

Sheryl Lee verkörpert in "Twin Peaks" nicht nur die Rolle der Laura Palmer, sondern spielt auch Maddy Ferguson, Lauras Cousine. Neben Filmen wie Lynchs "Wild at Heart – Die Geschichte von Sailor und Lula", "Schatten der Schuld" mit Nick Nolte und "John Carpenters Vampire" als Katrina war die gebürtige Augsburgerin vor allem in Serien zu sehen. So verkörperte sie die Rolle der Ellie Harp in "One Tree Hill", wirkte in "Dirty Sexy Money" als Andrea Smithson mit und hatte diverse Gastrollen in TV-Formaten wie "Dr. House", "Lie to Me" und "Psych".

Ray Wise spielt Leland Palmer

Leland Palmer ist ein angesehener Anwalt, dessen wichtigster Klient der einflussreiche Geschäftsmann Ben Horne ist. Nach dem Tod seiner Tochter verhält sich Leland zunehmend verstört, bis er schließlich völlig zusammenbricht.

Ray Wise erlangte größere Aufmerksamkeit durch seine Rolle als Killer Leon Nash im Sci-Fi-Film "RoboCop" von Paul Verhoeven. Nach "Twin Peaks" wirkte er vor allem in Serien mit und hatte unter anderen Episodenrollen in "Charmed – Zauberhafte Hexen", "The West Wing – Im Zentrum der Macht" und "The Closer". In der Serie "Reaper – Ein teuflischer Job" verkörperte er 31 Folgen lang die Figur des Teufels, wiederkehrende Rollen hatte er unter anderen als Robins Vater in "How I Met Your Mother" und "Marvel's Agent Carter".

Mädchen Amick spielt Shelly Johnson

Shelly Johnson ist eine Schulabbrecherin, die im "Double R Diner" als Bedienung arbeitet. Sie lebt in ständiger Angst vor ihrem sadistischen Ehemann Leo und sorgt mit ihrer Affäre mit Laura Palmers Freund Bobby Briggs für noch mehr Zündstoff.

Mädchen Amick arbeitete vor ihrer Schauspielkarriere als Model und Tänzerin und wirkte unter anderen in Musikvideos von Julio Iglesias und Rick Astley mit. Nach ihrem Durchbruch mit ihrer Rolle der Shelly Johnson in "Twin Peaks" spielte sie Hauptparts in Stephen Kings "Schlafwandler" und "Nightmare Lover" an der Seite von James Spader. Wiederkehrende Rollen hatte die Schauspielerin mit deutschen Wurzeln unter anderen in "Gilmore Girls", "Emergency Room", "Californication" und "Gossip Girl".

Dana Ashbrook spielt Bobby Briggs

Bobby Briggs ist an der Schule eine Sportskanone, dealt in seiner Freizeit jedoch Drogen für Leo Johnson, den Mann seiner Geliebten. Obwohl er seine Freundin Laura betrügt, ist er eifersüchtig, als er von einem anderen Mann in ihrem Leben erfährt.

Dana Ashbrook hatte bereits Ende der 70er-Jahre eine kleine Rolle in "Angriff der Killertomaten". Größere Bekanntheit erlangte er durch "Twin Peaks", doch an diesen Erfolg konnte der gebürtige Kalifornier nicht mehr anschließen. Neben Gastrollen in Serien wie "Charmed", "Deadwood" und "White Collar" spielte er wiederkehrende Rollen in TV-Shows wie "Dawson's Creek" und "L.A. Crash".

James Marshall spielt James Hurley

James Hurley erscheint wie ein ruhiger Schüler. Der Motorradnarr, der Laura Palmers heimlicher Geliebter war, lebt aufgrund zerrütteter Familienverhältnisse bei seinem Onkel Ed und seiner Tante Nadine.

James Hurley war vor "Twin Peaks" in sieben Episoden der Sitcom "Unser lautes Heim" zu sehen. Danach konnte er vor allem mit den Filmen "Eine Frage der Ehre" an der Seite von Tom Cruise und Jack Nicholson sowie als Protagonist Tommy Riley in "Fäuste – Du mußt um Dein Recht kämpfen" mit Cuba Gooding Jr. Erfolge verbuchen. Seitdem wirkte Marshall in keinen größeren Film- und Fernsehproduktionen mehr mit, zuletzt stand er für den Streifen "Badlands of Kain" im Jahr 2016 vor der Kamera.

Sherilyn Fenn spielt Audrey Horne

Audrey Horne ist die Tochter des Geschäftsmanns Ben Horne. Das reiche Mädchen scheint verzogen und versucht durch rebellisches Verhalten die fehlende Liebe ihres Vaters zu kompensieren.

Sherilyn Fenn ist in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, doch an den Erfolg von "Twin Peaks" konnte auch sie nicht anknüpfen. Einige Highlights ihrer Karriere: die Hauptrolle als Trudy Frank in der Serie "Rude Awakening – Nur für Erwachsene!", die Rolle der Susan Mandaway im Mysterythriller "Traue keinem Fremden" sowie wiederkehrende Rollen in "Gilmore Girls", "Ray Donovan" und "Shameless – Nicht ganz nüchtern".

Richard Beymer spielt Benjamin Horne

Benjamin Horne ist einer der beiden reichsten Einwohner von Twin Peaks. Zu seinen Unternehmen gehören das "Great Northern Hotel", Twin Peaks einziges Kaufhaus "Horne's" sowie das Casino und Bordell "One Eyed Jacks" an der US-kanadischen-Grenze. Der einflussreiche Geschäftsmann kennt keine Kompromisse und schreckt auch nicht vor kriminellen Methoden zurück.

Richard Beymer ist – wie "Twin Peaks"-Kollege Russ Tamblyn – einer der Stars des Musicalfilms "West Side Story", in dem er 1961 die Hauptrolle des Tony verkörperte. Nach längerer Abstinenz kehrte der Schauspieler auf den Bildschirm zurück und feierte mit "Twin Peaks" seinen größten Fernseherfolg. Danach stand er nur noch sporadisch vor der Kamera, so für "Star Trek: Deep Space Nine" und den Film "My Girl 2 – Meine große Liebe".

Harry Goaz spielt Andy Brennan

Andy Brennan ist der stellvertretende Sheriff in Twin Peaks. Der tollpatschige Gesetzeshüter ist loyal und vertrauenswürdig, aber gleichzeitig auch überaus feinfühlig und dünnhäutig. Seine große Liebe ist die Sekretärin Lucy Moran.

Andy Brennan wurde zufällig von David Lynch für die Rolle des Deputy Andy Brennan gecastet, als er ihn zu einer Gedenkfeier zu Ehren von Roy Orbison fuhr. Danach spielte er in fünf Folgen der Mystery-Serie "Eerie Indiana" die Figur des Sgt. Knight und verkörperte in Steven Soderberghs "The Underneath" einen Wachmann. Im Anschluss wurde es ruhiger um den Schauspieler, der 2017 nach längerer Abstinenz als Deputy Andy Brennan auf den Bildschirm zurückkehrt.

Kimmy Robertson spielt Lucy Moran

Lucy Moran ist die Rezeptionistin und die gute Seele im Sheriff’s Department. Ihr Markenzeichen sind ihre schrille Stimme und ihre Gutmütigkeit. Sie ist mit Andy Brennan liiert, mit dem sie zusammen ein Kind hat.

Kimmy Robertson hat wirklich eine recht markante Stimme. Kein Wunder also, dass sie mehreren Zeichentrickfiguren ihre Stimme lieh, so etwa Arielles Schwester Arlana in "Arielle, die Meerjungfrau" oder dem kecken Staubwedel in Disneys "Die Schöne und das Biest". Des Weiteren stand die gebürtige Kalifornierin für "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft", "Fast Food Family" und "Stuart Little" vor der Kamera. In den letzten Jahren spielte sie Gastrollen in Serien wie "Southland", "Psych" und "Marry Me".

Weitere Rollen

David Duchovny spielt Denise Bryson, eine transsexuelle Beauftragte der Drogenvollzugsbehörde, die Agent Coopers angebliche Verwicklungen in Drogengeschäfte untersucht. Duchovny ist dem internationalen Publikum vor allem durch seine Serienrollen als Fox Mulder in "Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI" und als Hank Moody in "Californication" bekannt.

Miguel Ferrer spielt Albert Rosenfield, einen Forensik-Experten, der Dale Cooper bei den Morduntersuchungen unterstützt. Ferrer wirkte in Hollywood-Blockbustern wie "Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock", "RoboCop", "Codename: Nina" und den "Hot Shots"-Filmen mit. Sein längstes Serienengagement war das in "Crossing Jordan – Pathologin mit Profil" in der Rolle des Dr. Garret Macy. Der älteste Sohn von Oscar-Preisträger José Ferrer verstarb im Januar 2017, als die Dreharbeiten zur neuen "Twin Peaks"-Staffel bereits abgeschlossen waren.

Everett McGill spielt Ed Hurley, meist nur Big Ed genannt, der eine Tankstelle in Twin Peaks betreibt und der heimlich mit "Double R Diner"-Besitzerin Norma Jennings liiert ist. McGill arbeitete mit Lynch auch für "Der Wüstenplanet" und "Eine wahre Geschichte – The Straight Story" zusammen. Zu seinen bekanntesten Rollen zählen der korrupte FBI-Agent Killifer in "James Bond: Lizenz zum Töten" und Steven Seagals Widersacher in "Alarmstufe: Rot 2".

Wendy Robie spielt Nadine Hurley, Eds eifersüchtige Ehefrau, die für ihre starken körperlichen Kräfte gefürchtet wird. Neben "Twin Peaks" ist Robie vor allem für ihre Rollen in Horrorfilmen wie "Horror in the Attic" und "Wäre die Welt mein" bekannt.

Peggy Lipton spielt Norma Jennings, Eds Geliebte und "Double R Diner"-Besitzerin, die mit Laura Palmer "Essen auf Rädern" organisierte. Lipton wurde in den späten 60ern mit der Rolle der Privatdetektivin Julie Barnes in der Serie "Twen-Police" bekannt, für die sie einen Golden Globe erhielt. Die ehemalige Frau von Musiker Quincy Jones ist in zahlreichen Fernseh- und Filmproduktionen zu sehen, so auch in "Alias – Die Agentin", "L.A. Crash" und "Postman" mit Kevin Costner.

Russ Tamblyn spielt Dr. Lawrence Jacoby, einen exzentrischen Psychiater, bei dem Laura Palmer in Behandlung war. Tamblyn erhielt noch vor seiner legendären Darstellung des "Jets"-Anführers Riff in "West Side Story" 1961 einen Golden Globe für seine Rolle in "In Frisco vor Anker". Nach "Twin Peaks" wirkte er vermehrt in Fernsehserien mit – darunter in "Babylon 5", "Nash Bridges" und "General Hospital".

Catherine E. Coulson spielt die Log Lady, eigentlich Margaret Lanterman, die sich als Medium ihres Holzscheites sieht, das sie ständig mit sich herumträgt. Coulson war vor allem hinter der Kamera aktiv, wurde durch ihre Rolle in "Twin Peaks" jedoch auch auf dem Bildschirm Kult. Obwohl sie im September 2015 verstarb, ist sie auf der Liste der wiederkehrenden Charaktere in der neuen Serie aufgeführt. Ob altes oder sogar neu gefilmtes Material verwendet wurde, ist noch nicht bekannt.

Carel Struycken spielt den Riesen, der in Schlüsselmomenten Dale Cooper kryptische Hinweise gibt. Struycken ist neben seiner Rolle in "Twin Peaks" vor allem als Mr. Homn in "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" und als Lurch in den "Addams Family"-Filmen bekannt. Zuletzt stand der 2,13 m große Niederländer für Mike Flanagans Filmadaption von Stephen Kings Roman "Gerald's Game" vor der Kamera.

David Lynch spielt Gordon Cole, den Chef der regionalen FBI-Einheit und Agent Coopers schwerhörigen Vorgesetzten. Lynch ist neben "Twin Peaks" vor allem für Werke wie "Blue Velvet", "Lost Highway" und "Mulholland Drive" bekannt. Neben seiner Berufung als Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler ist er auch als Maler, Fotograf und Komponist tätig.

Neu dabei in Staffel 3

Monica Bellucci, Jim Belushi, Michael Cera, Laura Dern, Amanda Seyfried, Naomi Watts, Jennifer Jason Leigh und Tim Roth

"Twin Peaks" – Staffel 1: Am Morgen des 24. Februar wird die in Plastik eingepackte Leiche der Schülerin Laura Palmer am Flussufer in Twin Peaks entdeckt. Aufgrund eines zweiten verstörenden Vorfalls mit einem Mädchen wird Special Agent Dale Cooper vom FBI in den kleinen Ort beordert, um die hiesigen Polizeikräften bei den Ermittlungen zu unterstützen. Nach den ersten Untersuchungen steht fest: Es handelt sich um einen Serienmörder, der bereits zuvor zugeschlagen hatte. Im Laufe der Zeit werden immer mehr dunkle Geheimnisse um die Bewohner des vermeintlich idyllischen Orts aufgedeckt. Der FBI-Agent muss nicht nur die Morde aufklären, sondern sieht sich mit mysteriösen Kreaturen, Brandstiftung, Drogenschmuggel, Prostitution, Affären und Vergewaltigung konfrontiert. Eine Frage macht ihm jedoch am meisten zu schaffen: Wer ist BOB? Und auf einmal schwebt sein eigenes Leben in Gefahr ...

"Twin Peaks" – Staffel 2: Wie schon zuvor erscheinen Agent Dale Cooper in seinen Visionen immer wieder übernatürliche Kreaturen, die kryptische Andeutungen zur Lösung des Falls geben. Als die Ermittler auf ein zweites Tagebuch von Laura Palmer stoßen, erfahren sie mehr über den geheimnisvollen BOB. Schritt für Schritt wird das Geheimnis um die mysteriösen Mordfälle gelüftet und der Täter entlarvt. Doch ist das wirklich das Ende? Als Dale Cooper nach dem Abschluss des Falls Twin Peaks verlassen will, wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert: Sein ehemaliger FBI-Partner und Mentor Windom Earle kommt in die Kleinstadt, um sich an ihm für vergangene Taten zu rächen. Bei der Flucht entführt er Coopers neue Liebe Annie Blackburn. Auf der Suche nach den beiden dringt Cooper immer tiefer in die Wälder – und in fremde Dimensionen – vor. Es scheint nur einen Preis für die Rettung seiner Liebsten zu geben: seine Seele ...

"Twin Peaks" – Staffel 3: FBI-Agent Dale Cooper ist immer noch im roten Raum gefangen. Sein fieser Doppelgänger treibt währendddessen sein Unwesen. Deputy Sheriff Wawk soll Cooopers Verschwinden untersuchen – das zumindest fordert die mysteriöse Log Lady. Als dann auch noch ein Mord geschieht, löst das eine neue Kette seltsamer Ereignisse in und um Twin Peaks aus.

Kaum wurde die 18-teilige Staffel 3 nach langer Serienpause gesendet, fragten die Fans nach Staffel 4. Eine exakte Antwort dazu gab es bislang nicht. Während Hauptdarsteller Kyle McLachlan in einem Inbterview im September 2017 betonte, es werde definitiv keine Fortsetzung geben, hörte sich das bei Showtime-Programmdirektor Gary Levine im Gespräch mit "Entertainment Weekly" im Januar 2018 schon wieder anders an. Da betonte er, dass sich alle über den Erfolg des Seriencomebacks gefreut hätten und offen wären für Gespräche über neue Folgen. Wenn es dazu käme, ist mit einer Staffel 4 trotzdem nicht bald zu rechnen. Serienschöpfer und Drehbuchautor David Lynch verriet dem britischen "Independent" im November 2017, dass er viereinhalb Jahre gebraucht habe, um das Skript zu Season 3 zu verfassen. Sollte man sich auf eine weitere Staffel einigen, müsse man ähnlich viel zeit einplanen, um die neue Story zu entwickeln.

Am 16. Mai 1992 feierte "Twin Peaks – Der Film" bei den Filmfestspielen von Cannes Premiere. Die Reaktionen waren niederschmetternd, der Film wurde ausgebuht. Auch an den Kinokassen fiel der Film durch.

Trotz der negativen Reaktionen hat das Prequel zur Serie heute Kultstatus. Im Film werden die letzten sieben Tage im Leben der Laura Palmer, ihre Ermordung und der Mord an der jungen Prostituierten Teresa Banks, mit der alles angefangen hat, beleuchtet. Agent Gordon Cole zieht Special Agent Cooper zum Fall hinzu, doch auch er scheitert vorerst an der Aufklärung.

Der Film wird laut Regisseur David Finch auch in der dritten Staffel von "Twin Peaks" eine wichtige Rolle spielen: "Es ist die Geschichte von Laura Palmers letzten sieben Tagen und sehr wichtig für die Neuauflage", sagte er beim TCA.

Twin Peaks - Der Film
Zu Amazon
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Twin Peaks - Der Film [Blu-ray]
EUR 9,99
Zu Amazon
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

win Peaks: Der Drehort für das fiktive Twin Peaks befindet sich 35 Kilometer östlich von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Die Außenaufnahmen wurden in den Kleinstädten Snoqualmie und North Bend gedreht, die sich an der Grenze zu Kanada in den Ausläufern der Cascade Range befinden. Twin Peaks – damit sind übrigens die Gipfel des Mount Si und des Little Si gemeint – sollte in der Serie eigentlich nur 5.120 Einwohner haben. Der Sender ABC scheute sich jedoch, ein ländliches Dorf im Zentrum einer Show zu haben, also wurde einfach eine 1 mit ans Ortschild gehängt, die Population "wuchs" auf 51.201 an. Die Innenaufnahmen wurden in den City-Studios im San Fernando Valley gedreht.

Big Ed’s Gas Farm: Die Tankstelle, die in der Serie Ed Hurley gehört, der gleich gegenüber mit seiner Frau Nadine lebt, wurde für die Dreharbeiten kaum verändert. Das Original heißt Big Edd’s Diner Station und befindet sich in Snoqualmie.

Double R Diner: Das Diner gibt es wirklich! Während der Dreharbeiten hieß das Café in North Bend noch The Mar-T Diner, später Thompson’s Cafe. Heute trägt es den Namen Twede’s Cafe und wirbt mit seinem Kirschkuchen und "verdammt guten" Kaffee, den Agent Cooper im TV-Format nie abschlagen konnte. Im beliebten Treffpunkt arbeitet in der Serie nicht nur Besitzerin Norma Jennings, sondern auch ihr Mann Hank, Shelly Johnson und zu Lebzeiten auch Laura Palmer.

The Great Northern Hotel: In der Serie wohn FBI-Agent Dale Cooper im Zimmer Nummer 315 des Great Northern Hotels, das dem Geschäftsmann Ben Horne gehört. Für die Außenaufnahmen dient die Snoqualmie Falls Lodge, die später nach einem Umbau als Salish Lodge wiedereröffnet wurde. Die Inneneinrichtung des Great Northern Hotels wurde von der Kiana Lodge in Poulsbo, ebenfalls im US-Bundesstaat Washington, inspiriert. Diese wurde in den späten 20er-Jahren erbaut und beherbergt Burgholzmöbel, die noch aus jener Zeit stammen.

Angelo Badalamenti, der bereits die Musik für die Originalserie und den Film komponierte, ist in der dritten Staffel auch wieder am Start. Der Komponist wurde für seine musikalischen Werke bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit einem Emmy und einem Grammy.

Auch Regisseur David Lynch steuerte etwas zur Musik bei und schrieb insgesamt acht Texte, inklusive die der Lieder "Falling", "Into the Night" und "Sycamore Trees". Auch für das Lied "Just You", das unter anderen von Serienschauspielern James Marshall, Lara Flynn Boyle und Sheryl Lee eingesungen wurde, zeichnete Lynch verantwortlich.

Neben dem "Twin Peaks Theme" ist das "Laura Palmer's Theme" ein musikalisches Aushängeschild des mysteriösen Meisterwerks. Im Video erklärt Komponist Angelo Badalamenti, der auch am Soundtrack von "Blue Velvet", "Wild at Heart" und "Mulholland Drive" beteiligt war, wie das Stück entstanden ist:

Die dritte Staffel von "Twin Peaks" stammt wie die Vorgänger aus der Erfolgsschmiede Lynch/Frost, das Originalskript umfasst über 400 Seiten. Die Regie lag dieses Mal komplett in den Händen von David Lynch. Die ersten beiden Folgen werden, wie schon "Twin Peak – Der Film" 1992, bei den Filmfestspielen von Cannes im Mai gezeigt.

David Lynch erzielte erste filmische Erfolge mit "Eraserhead" im Jahr 1977. Zu seinen cineastischen Meisterwerken zählen unter anderen "Der Elefantenmensch", "Blue Velvet", "Wild at Heart" und "Mulholland Drive". Mark Frost machte sich vor "Twin Peaks" durch die Serien "Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann" und "Polizeirevier Hill Street" einen Namen. Zudem schrieb der Sohn des vor kurzem verstorbenen Schauspielers Warren Frost, der in "Twin Peaks" die Rolle des Dr. Hayward verkörperte, die Drehbücher zu "Das größte Spiel seines Lebens" und den "Fantastic Four"-Filmen.

Die Erfolgsgeschichte von "Twin Peaks" ist zweischneidig. Nach dem großen Erfolg des Pilotfilms und Teile der ersten Staffel orderte ABC im Mai 1990 eine zweite Staffel mit einem Pilotfilm und zwölf Episoden. Die Schöpfer wollten das Geheimnis um Laura Palmers Mörder vorerst eigentlich nicht lüften, doch der Sender drängte auf die Auflösung des Plots. Danach sanken die Zuschauerzahlen. Mark Frost sah sich gezwungen, Inhalte aus dem bereits geplanten dritten Teil in die zweite Staffel zu integrieren – was zusätzlich zu Verwirrung unter den Fans sorgte. Danach wurde die Serie eingestellt.

"Twin Peaks" erhielt zahlreiche Nominierungen und insgesamt 13 Filmpreise, darunter zwei Emmys, einen Grammy und drei Golden Globes, die an Kyle MacLachlan, Piper Laurie und die Macher Lynch/Frost gingen.

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.

Video-on-Demand-Angebote
Amazon
2 Staffeln verfügbar Staffelliste Staffelliste
iTunes
Staffelliste Liste
Sky Ticket
3 Staffeln verfügbar Flatrate Staffelliste Staffelliste
Sky Go
3 Staffeln verfügbar Flatrate Staffelliste Staffelliste
Weitere Anbieter und Details auf