The Good Fight • Anwältinnen kämpfen härter

+++ NEWS +++

Am 3. Mai 2018 wurde bekannt gegeben, dass Staffel 3 gedreht wird.

"The Good Fight" ist ein würdiger Nachfolger von "The Good Wife" – auch hier sorgen starke Frauen mit kniffligen Fällen für Hochspannung vor Gericht.

Starke Frauen & harte Fälle: "The Good Fight" auf einen blick

Darum geht's:

Zusammen kämpfen die drei unterschiedlichen Frauen in einer Chicagoer Anwaltskanzlei um den Weg zurück nach oben – und für ihre Klienten.

Warum gucken:

Wem "The Good Wife" gefiel, wird "The Good Fight" nicht verpassen wollen. Freunde raffinierter Anwaltsserien kommen sowieso auf ihre Kosten. Zumal die Story der taffen Rechtsexpertinnen mit gleich drei tollen Hauptdarstellerinnen punktet.

Die Trailer zu Staffel 1 und 2:

Christine Baranski spielt Diane Lockhart

Diane Lockhart ist eine Anwältin aus Chicago, die sich eigentlich zur Ruhe setzen wollte. Doch ein gigantischer Finanzskandal zwingt sie zum Umdenken: Sie muss erneut bei Null anfangen.

Christine Baranski war in derselben Rolle als Diane Lockhar sieben Staffeln lang in der erfolgreichen Anwalts-Serie "Good Wife" zu sehen und erhielt dafür sechs Emmy-Nominierungen. Die 1952 in Buffalo geborene Schauspielerin ist schon seit den 1970er Jahren im Hollywood-Geschäft. Herausragend ihre Rolle neben Cybill Shepherd in der Comedy-Serie "Cybill", der ihr einen Emmy einbrachte. Legendär sind auch ihre Gastauftritte als Beverly, der Mutter von Leonard Hofstadter, in der Kultserie "The Big Bang Theory". Baranski übernimmt auch immer wieder Kinorollen, unter anderem 2008 im Abba-Musical "Mamma Mia!". Auch bei der heißersehnten Fortsetzung des Blockbusters wird sie wieder dabei sein.

Cush Jumbo spielt Lucca Quinn

Lucca Quinn arbeitet gemeinsam mit Diane und Maia bei einer von Chicagos renommiertesten Anwaltsfirmen.

Cush Jumbo zählte wie Sarah Steele schon zum Team der Serie "The Good Wife", für die sie zwischen 2015 und 2016 insgesamt 23 Folgen drehte. Die Londonerin, 1985 geboren, ist eigentlich ausgebildete Tänzerin, was sie unter anderem am Royal Exchange Theatre in Manchester als Eliza Doolittle in "Pygmalion" zeigen konnte. Serien-Fans kennen Jumbo außerdem aus der Science-Fiction-Serie "Torchwood" und dem Krimi-Format "Vera – Ein ganz spezieller Fall".

Rose Leslie spielt Maia Rindell

Maia Rindell ist die Patentochter von Diane Lockhart. Sie fängt gleich nach ihrem Examen in Dianes Kanzlei an. Sie ist mit der stellvertretenden Staatsanwältin Amy Breslin liiert.

Rose Leslie kennen Serienfans bestens als Wildlingsmädchen Ygritte aus "Game of Thrones". Darüber hinaus machte die 1987 im schottischen Aberdeen geborene Aktrice als Gwen Dawson in der ersten Staffel der ITV-Serie "Downton Abbey" und neben Idris Elba in der vierten Staffel von "Luther" auf sich aufmerksam. Leslie, die eigentlich Rose Eleanor Arbuthnot-Leslie heißt, ist mit Schauspielkollege Kit Harrington (alias Jon Snow) verlobt, den sie bei den Dreharbeiten zu "Game of Thrones" kennen lernte.

Erica Tazel spielt Barbara Kolstad

Barbara Kolstad ist Co-Namensgeberin und Mitbegründerin von Reddick, Boseman & Kolstad, jener Anwaltskanzlei, bei der Diana und Maia nach dem großen Finanzskandal einen Job finden.

Erica Tazel stammt aus dem texanischen Dallas und spielte von 2010 bis 2015 in 49 Episoden Rachel Brooks in der Krimiserie "Justified". Ihr Debüt als Schauspielerin gab die Absolventin der New York University im Jahr 2000 als Tanzlehrerin Grace in einer Episode von "Sex and the City". Tazel übernimmt auch immer wieder Theaterrollen, ist aber eher im Fernsehen zu Hause, aktuell als Dr. Bella Cummings in drei Episoden der vierten und letzten Staffel der Krankenhausserie "The Night Shift".

Delroy Lindo spielt Adrian Boseman

Adrian Boseman ist der Anwalt, der Diane kurz nach ihrem Finanz-Debakel einen Job in seiner Kanzlei anbietet. Wie Kolstad ist er einer der Namensgeber und Partner von Reddick, Boseman & Kolstad.

Delroy Lindo ist eine Ikone des afroamerikanischen Films. In seiner rund drei Jahrzehnte umspannenden Karriere legte der 1952 in London geborene, aber später mit seiner Mutter in die USA ausgewanderte Schauspieler einige bemerkenswerte Auftritte hin, etwa unter der Regie von Spike Lee in "Malcolm X" und "Crooklyn", aber auch als Engel in Danny Boyles Komödie "Lebe lieber ungewöhnlich" oder als Drogenbaron in dem schrägen Krimi-Spaß "Schnappt Shorty". Das Mitglied des New Actors Studio ist zudem ein begnadeter Theaterdarsteller, der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

Sarah Steele spielt Marissa Gold

Marissa Gold startet als Diane Lockharts Sekretärin ins Berufsleben, findet aber sehr schnell heraus, dass ihr das Ermitteln viel mehr liegt.

Sarah Steele ist keine Unbekannte im Anwaltsuniversum von Diane Lockhart, wirkte sie doch bereits von 2011 bis 2016 in 22 Episoden der Vorläuferserie "Good Wife" mit. Die Tochter eines Lehrer-Ehepaares wuchs in Philadelphia auf und gab 2004 als Teenager in der Kinokomödie "Spanglish" ihr Leinwanddebüt. Seitdem sah man sie vorwiegend in TV-Serien wie "Criminal Intent", "Nurse Jackie" oder "Girls".

Justin Bartha spielt Colin Morrello

Colin Morrello ist ein sehr erfolgreicher Anwalt, der im Büro des Staatsanwalts arbeitet. Mit Lucca verbindet ihn so eine Art Hassliebe. Auf der einen Seite sind sie Konkurrenten, auf der anderen spüren sie auch eine gewisse Zuneigung zueinander.

Justin Bartha begann seine Filmkarriere hinter der Kamera, als Produktionsassistent bei "Reine Nervensache" mit Robert De Niro und Billy Crystal in den Hauptrollen. Auch als Regisseur und Autor war der Mann aus Florida, Jahrgang 1978, bereits tätig, und zwar bei dem Kurzfilm "High and Lows". Bekanntz wurde neben Diane Kruger und Nicolas Cage in dem Actionabenteuer "Das Vermächtnis der Tempelritter" und dessen Fortsetzung und vor allem ab 2009 als Doug in den drei "Hangover"-Kinokomödienhits.

Weitere Rollen

Nyambi Nyambi spielt Jay Dipersia, einen Ermittler bei Reddick, Boseman, & Kolstad. Der in Oklahoma geborene Darsteller war schon in "The Good Wife" als Jay in sieben Episoden zu sehen. Seine bekannteste Serienrolle bisher ist aber die des Samuel in der Romantikkomödie "Mike & Molly". In 118 Folgen spielte er den Kellner Samuel in Mikes Stammlokal.

Paul Guilfoyle as Henry Rindell, Maias Vater und Verursacher des gigantischen Finanzskandals. Guilfoyle kennen Serienfans vor allem als Jim Brass, Captain in 319 Folgen von "CSI: Vegas". Nach deren Ende übernahm er den Part des Quayle in acht Episoden des Dramas "Colony". Im Kino sah man ihn unter anderem als harrison Fors Stabschef in "Air Force One".

Bernadette Peters spielt Lenore Rindell, Maias Mutter. Peters ist eine erfolgreiche Sängerin, Musical-Darstellerin und Broadway-Star. Die gebürtige New Yorkerin stand aber auch schon oft vor der Kamera. Highlights sind unter anderem im Amazon-Original "Mozart in the Jungle" und in der Musical-Serie "Smash".

Heléne Yorke spielt Amy Breslin , Maias Freundin und ebenfalls Anwältin. Yorke übernahm 2016 eine der Hauptrollen in der (bislang) zwei Staffeln umfassenden Politkomödie "Graves" neben Nick Nolte und Sela Ward. In "Quantico" war sie in vier Episoden als Leigh zu sehen, in "Masters of Sex" in 16 Folgen als Jane Martin.

Michael Boatman spielt Julius Cain, einen der Partner bei Reddick, Boseman, & Kolstad. Boatman sah man zuletzt als FBI-Direktor Keith Doherty in der Polit-Serie "Madam Secretary". Auch er war in derselben Rolle schon bei "Ther Good Wife" zu sehen. Weitere Rollen: 34 Folgen in "Anger Management" als Michael und 65 Episoden als Charlie Phillips in "Instant Mum".

Matthew Perry spielt Mike Kresteva, einen Anwalt und ehemaligen Politiker, der jetzt beim Justizministerium arbeitet. Perrys bekannteste Rolle ist und bleibt die im Kultformat "Friends". Ganze 236 Episoden lang war er darin als Chandler Bing zu sehen. Weitere Serien-Stationen danach: Die Hauptrolle in der ersten und einzigen Staffel von "Mr. Sunshine", der erste Auftritt als Mike Krevesta in vier Folgen von "The Good Wife" und ab 2015 die Hauptrolle im "Männerwirtschaft"-Remake "The Odd Couple".

Diane Lockhart will sich zur Ruhe setzen und nach und nach die Geschäfte an ihre Patentochter Maia Rindell übergeben, die in ihrer Kanzlei als Junganwältin durchstartet. Doch dann stürzt ein großangelegter Finanzskandal Diane in den Ruin. Unerwartete Hilfe erhält sie ausgerechnet von ihrem Dauer-Konkurrenten Adrian Boseman, der ihr eine Stelle in seiner Firma Reddick, Boseman & Kolstad anbietet. Diane hat gar keine andere Wahl. Wenn sie sich aus ihrer prekären Situation befreien will, muss sie mit Boseman zusammenarbeiten.

Staffel 2 wird mit 13 Episoden sogar länger sein als die erste, die nur zehn Folgen umfasste. Christine Baranski, Cush Jumbo & Co. sind natürlich wieder dabei. Nicht mehr zum Cast gehören wird Erica Tazel, dafür stößt Audra McDonald, schon bei "The Good Wife" zu sehen, zur Besetzung dazu.

In den USA startet die neue Staffel 2018 am 4. März 2018 bei CBS All Access. 

In Deutschland geht es ab 12. Juni 2018 weiter bei Pay-TV-Sender Fox.

Zur Story: Nach wie vor geht es um den Finanzskandal von Maias Familie. Aber auch viele andere Fälle beschäftigen die Kanzlei. Eine neue Partnerin kommt an Bord – mit der cleveren Liz Reddick-Lawrence hat Diana aber so ihre Schwierigkeiten. Außerdem gibt es überraschende Wiedersehen mit dem/der einen oder anderen alten Bekannten, eine Affäre für Diana und weitere Herausforderungen.

Am 3. Mai 2018 wurde bekannt gegeben, dass Staffel 3 gedreht wird. Informationen zur Story und zum Starttermin gibt es noch nicht.

In "The Good Wife" dreht sich alles um die Anwältin Alicia Florrick. Sie ist die Frau von Peter Florrick, dem Staatsanwalt, den ein Sex- und Korruptionsskandal zu Fall und ins gefängnis bringt. Um sich und die beiden Teenager-Kinder durchbringen zu können, muss Alicia wieder in ihrem alten Beruf arbeiten, doch das ist nach 13 Jahren Pause kein leichtes Unterfangen… Insgesamt sieben Staffeln wurden von der erfolgreichen Serie produziert. Dafür heimste Hauptdarstellerin Julianne Margulies zwei Emmys und einen Golden Globe ein. Und USA Today schrieb begeistert: "Wer 'Good Wife' nicht anschaut, verpasst eine der besten Fernsehserien überhaupt."

Die Anwaltsserie hat sich das kreative Ehepaar Michelle und Robert King ausgedacht, auf deren kreatives Konto auch "The Good Wife" geht. Bei "The Good Fight" fungieren sie nun als Showrunner und ausführende Produzenten. Unterstützt wurden sie dabei von Hollywood-Regisseur Phil Alden Robinson ("Sneakers – Die Lautlosen", "Der Anschlag"). Der Mann im Hintergrund ist wie bei "The Good Wife" Ridley Scott, der die Serie mit seiner Firma Scott Free Productions für CBS Television produziert. Scott ist jener legendäre Filmemacher, der den Kultfilm "Blade Runner" (das Original) inszenierte, das Oscar-gekrönte Monumental-Epos "Gladiator" realisierte und mit der "Alien"-Saga das Science-Fiction-Genre revolutionierte.

Autor: Thomas Lassonczyk

In Deutschland geht es ab 12. Juni 2018 weiter mit Staffel 2 bei Pay-TV-Sender Fox.

 

FOX So 22.07.
18:25
bis 19:20
The Good Fight
Tag 478
(Staffel: 2 | Folge: 11)
Dramaserie USA 2018
FOX So 22.07.
19:20
bis 20:00
The Good Fight
Tag 485
(Staffel: 2 | Folge: 12)
Dramaserie USA 2018
FOX Di 24.07.
21:00
bis 21:55
The Good Fight
Tag 492
(Staffel: 2 | Folge: 13)
Dramaserie USA 2018
FOX Mi 25.07.
00:20
bis 01:15
The Good Fight
Tag 492
(Staffel: 2 | Folge: 13)
Dramaserie USA 2018
FOX So 29.07.
19:05
bis 20:00
The Good Fight
Tag 492
(Staffel: 2 | Folge: 13)
Dramaserie USA 2018
Video-on-Demand-Angebote
Amazon
1 Staffel verfügbar Staffelliste Staffelliste
iTunes
1 Staffel verfügbar Staffelliste Staffelliste
Sky Ticket
2 Staffeln verfügbar Flatrate Staffelliste Staffelliste
Sky Go
2 Staffeln verfügbar Flatrate Staffelliste Staffelliste
Weitere Anbieter und Details auf