Van Helsing • Kampf gegen die Vampir-Apokalypse

"Van Helsing" erzählt eine neue Variante des altbekannten Blutsauger-Themas – mit einer taffen Heldin und einer Menge Fantasy-Action.

vampirjägerin in aktion: "Van helsing" auf einen Blick

Darum geht's:

Vanessa Van Helsing ist eine Nachfahrin des berühmtesten Vampirjägers der Welt. Damit verbunden ist eine große Verantwortung und eine faszinierende Gabe, die die von Vampiren bedrohte Menschheit vor dem Untergang bewahren könnte.

Warum gucken:

Weil es schon viele Vampirgeschichten in Film und Serie gab, allerdings noch keine mit einer so finsteren Zukunftsvision, die nicht selten ans Zombie-Szenario von "The Walking Dead" erinnert. Dazu eine coole Heldin, die selbstbewusst und gar nicht zimperlich versucht, der Vampirplage ein Ende zu setzen.

Kelly Overton spielt Vanessa Van Helsing

Vanessa Van Helsing ist die letzte Hoffnung der Menschheit. Sie soll eine postapokalyptische Welt retten, in der die Vampire in der Übermacht sind und die wenigen verbliebenen Menschen täglich ums Überleben kämpfen.

Kelly Overton ist nicht nur vor der Kamera aktiv, sondern auch als Drehbuchautorin und Produzentin. So realisierte sie etwa 2008 gemeinsam mit ihrem Ehemann Judson Pearce Morgan den Film "The Collective". Bekannt wurde die US-Amerikanerin, die die New Yorker American Academy of Dramatic Arts mit der höchsten Auszeichnung abschloss, als Christie Monteiro in der Adaption der Kampfspiel-Serie "Tekken". Nach 13 Episoden als Werwolf in der Horror-Fantasy-Serie "True Blood" (2012 bis 2013) ist Overton dem Genre treu geblieben und steht seit 2016 für "Van Helsing" vor der Kamera.

Jonathan Scarfe spielt Axel

Axel ist ein Marine mit vorbildlichem Pflichtbewusstsein und großer Loyalität. Auch nach zahllosen Vampirattacken und Jahren in der Isolation würde er niemanden im Stich lassen, den er schützen soll. Er ist Vanessas wichtigster Verbündeter.

Jonathan Scarfe landete schon in jungen Jahren in seiner Heimat Kanada die Hauptrolle in der Teenager-Serie "Madison". Ab 1997 war er dann in acht Episoden des Serienerfolgs "Emergency Room – Die Notaufnahme" zu sehen. Viele Rollen in TV-Movies und Serienepisoden folgten, bevor er im Anwaltsdrama "Raising the Bar" wieder zum Hauptcast gehörte. 2015 übernahm er eine zwntrale Rolle in der ersten und einzigen Staffel der Polizeiserie "Detective McLean".

Christopher Heyerdahl spielt Sam

Sam ist einer der Überlebenden der Vampir-Apokalypse. Der wortkarge Kämpfer ist taub, doch diese scheinbare Benachteiligung gleicht er mit seiner fantastischen Beobachtungsgabe aus.

Christopher Heyerdahl hat ebenfalls schon eine Vampir-Vergangenheit. In den Fantasy-Filmen "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde" und "Breaking Dawn – Bis(S) zum Ende der Nacht" spielte er den Vampir Marcus. Eine Serienhauptrolle spielte er im Fantasy-Format "Sanctuary – Wächter der Kreaturen", in 22 Episoden war er als Todd in "Stargate: Atlantis" dabei. Fans von "Hell on Wheels" kennen den 1,93 Meter großen Hünen als Thor, den "Schweden", den er ab 2011 in 40 Folgen verkörperte. 2017 übernahm er einen Part in der ersten Staffel von "Tin Star".

David Cubitt spielt John

John gehört auch zu den Überlebenden der Vampirapokalypse. Behersscht von Wut und Furcht neigt er dazu, erst impulsiv zu reagieren und dann erst nachzudenken.

David Cubitt ist bestens bekannt als Detektiv Leland Scanlon, den er an der Seite von Patricia Arquette in der NBC-Serie "Medium – Nichts bleibt verborgen" sieben Jahre lang verkörperte. Der in England geborene Kanadier niederländischer Abstammung gab 1993 neben Ethan Hawke in dem Katastrophenfilm "Überleben!" sein Debüt. Seitdem taucht Cubitt immer wieder im Kino auf, unter anderem in "Ali", "Stonewall" und "Shut In".

Vincent Gale spielt Flesh

Flesh wurde während Apokalypse als einer der ersten, der von Vampiranführer Julius in einen Blutsauger verwandelt wurde und im treu diente. Als er Vanessa beißt, wird er verwandelt.

Vincent Gale wurde 2002 für seine Performance im Film "Last Wedding" mit dem Genie Award, dem kanadischen Pendant zum Oscar, als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Der gebürtige Schotte lebt mittlerweile in Kanada und wirkte in wiederkehrenden Parts in Serien wie "Battlestar Galactica", "X-Men: Evolution" oder "Supernatural" mit.

Rukiya Bernard spielt Doc

Doc heißt in Wirklichkeit Sarah. Sie kommt aus Seattle und arbeitet als Gerichtsmedizinerin und Wissenschaftlerin.

Rukiya Bernard arbeitet als Innenarchitektin, Produzentin und Schauspielerin. In letzterer Funktion konnte man sie bereits in kleinen Nebenrollen in Kinofilmen wie "The Cabin in the Woods" oder "Der Tag, an dem die Erde stillstand" sehen. Ihe bisher größte Serienrolle ist die in "Van Helsing", obwohl die Kanadierin auch schon in Episoden von "Supernatural", "Eureka" oder "Sanctuary" zu sehen war.

Trezzo Mahoro spielt Mohamad

Mohamad hat seinen Optimismus nicht verloren. Vielleicht liegt es an der engen Freundschaft zu Sam, vielleicht auch daran, dass er seine Schwester unbedingt finden will.

Trezzo Mahoro stammt aus Ruanda und lebt inzwischen in Vancouver. Er interessiert sich schon seit seiner Highschool-Zeit für das Schauspielen. Bekannt wurde er durch seine Rollen als Darius in "iZombie" und als Ralphie in "The Magicians". Außerdem spielte Mahoro 2016 in "Adventures in Babysitting" und "The X-Files".

Paul Johansson spielt Dmitri

Dmitri wurde schon lange vor dem großen Aufstand zum Vampir. Umsicht, Klugheit und absolute Rücksichtslosigkeit ließen ihn zu einem der mächtigsten Anführer aufsteigen.

Paul Johansson kennen Serienfans als Dan Scott aus "One Tree Hill", Diese Hauptrolle spielte er in 159 Episoden. Schon zuvor spielte er ab 1998 einen größeren Part als Nick Wolfe in "Raven – Die Unsterbliche". Auch als Regisseur hat Johansson schon gearbeitet. Er inszenierte 2011 den Kinofilm "Die Atlas Trilogie: Wer ist John Galt?".

Aleks Paunovic spielt Julius

Julius ist wie Dmitri mächtiger Vampir, der lange vor der Apokalypse seine menschliche Existenz hinter sich ließ. Er gehört zu den Anführern in Seattle, ist machthungrig und aggressiv.

Aleks Paunovic ist der Sohn einer kroatischen Mutter und eines serbischen Vaters, geboren in Kanada. Er war erfolgreich als Boxer, bevor er sich der Schauspielerei zuwandte. Neben diversen Gastrollen übernahm er als Omar Fischer in fünf Episoden von "Battlestar Galactica" seine erst größere Serienrolle. In sieben Folgen sah man ihn im kanadischen Drama "Arctic Air", in vier Folgen war er in "The 100" dabei. Auch in der ersten Staffel von "Dirk Gently's holistische Detektei" war er in sechs Folgen dabei.

Weitere Rollen

Tim Guinee spielt Ted, einen mit Axel befreundeten Marine. Guinee gab sein Filmdebüt 1986 in "Tai-Pan". Im serienfach kennt man ihn unter anderem aus sechs Episoden des Erfolgsformats "Homeland", aus zehn Folgen als Andrew Wiley aus der Anwaltsserie "Good Wife" und als Agent Dean McNally aus der Sherlock-Holmes-Adaption "Elementary".

Laura Mennell spielt Rebecca ein alte und hochrangige Vampirin. Mennell ist zwar Kanadierin, ihre Vorfahren stammen aber aus Irland, Großbritannien, Frankreich und Schottland. Sie spielt bevorzugt in TV-Filmen und Serien, etwa in dem Science-Fiction-Format "Alphas", der fünften Staffel von "Haven" oder in der Comedy-Serie "Loudermilk", wo sie gerade als Allison zu sehen ist.

"Van Helsing" – Staffel 1: 2017 wurde die Erde von Vampiren überrannt, wenige Jahre später haben sie fast alle Menschen verwandelt. Die letzte Hoffnung ruht auf Vanessa, Nachfahrin des legendären Vampirjägers Van Helsing. Sie erwacht aus einem Koma und muss bald feststellen, dass ihr Blut Vampire zurück in Menschen verwandeln kann. Ist das ein Weg, die Menschheit doch noch zu retten? Oder sind Vanessa und ihre wenigen treuen Mitkämpfer wie Marine Axel zu wenige, um gegen die Übermacht zu bestehen? Die Blutsauger jedenfalls versuchen alles, um diese Bedrohung ihrer Herrschaft so schnell wie möglich auszuschalten.

"Van Helsing" – Staffel 2: Vanessa hat endlich ihre Tochter gefunden. Jetzt gilt es, ihr Leben zu retten und mit ihr das der gesamten menschlichen Rasse. Die Jägerin und ihre Gefährten geben alles. Doch immer neue Vampir-Gruppen, darunter auch Anführer Dmitri und seine Getreuen, machen ihnen das Leben schwer. Und dann gibt es auch unter den Menschen solche, denen man nicht trauen sollte.

Anfang Dezember 2017 gab der US-Sender Syfy bekannt, dass Staffel 3 in Auftrag gegeben wurde. Showrunner Neil Labute dazu laut Branchenmagazin Deadline.com: "Bis jetzt war es schon eine wunderbare Reise, die wir mit 'Van Helsing' unternehmen durften. Aber wir sind längst nicht fertig. Es gibt noch jede Menge zu erzählen." Die dritte Staffel wird voraussichtlich noch 2018 starten, einen konkreten Termin gibt es noch nicht.

Die Geschichte des Vampirjägers Van Helsing geht weit zurück. Am 18. Mai 1897 veröffentlichte der irische Schriftsteller Btam Stoker seinen wohl bekanntesten Roman "Dracula", in dem Van Helsing als Gegenspieler des Vampirs auftauchte. Das Buch wurde seither oft verfilmt. Bereits 1922 inszenierte Friedrich Wilhelm Murnau den kongenialen Stummfilm "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens". Zu nennen ist auch Francis Ford Coppolas "Bram Stoker's Dracula" von 1992, in dem Anthony Hopkins in die Rolle des vampirjagenden Professors schlüpfte. Mit dem Mystery-Movie "Van Helsing" von Stephen Sommers erhielt der legendäre Charakter 2004 erstmals einen eigenen Film – mit Hugh Jackman in der Titelrolle.

Der Schöpfer der amerikanisch-kanadischen Koproduktion ist Neil LaBute, Autor und Produzent von Formaten wie "Full Circle", "Billy & Billie" oder "Hell on Wheels". Für "Van Helsing" fungiert der US-Amerikaner, nicht nur als kreative Kraft und Autor, sondern auch als Showrunner (gemeinsam mit Chad Oakes und Mike Frislev). Ausführende Produzenten der Serie sind neben anderen Michael Frislev ("Fargo"), Simon Barry ("Ghost Wars"), Chad Oakes ("Chad Oakes") und Evan Tylor.

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.