Streaming Dienste • Übersicht, Kosten & Angebot

Streaming Dienste für Filme und Serien gibt es mittlerweile eine Menge – und nicht jeder kennt alle. Deshalb hier unsere Übersicht zu Anbietern, Kosten und Angebot.

Von Netflix und Amazon Prime haben die meisten gehört. Viele wissen auch, dass man die Streaming-Angebote von Sky oder Maxdome nutzen kann. Es gibt aber noch einige Video-on-Demand-Angebote mehr, bei denen man sich via Internet, wann und wo man will, Filme und Serien auf TV, Smartphone und Co. ansehen kann.

Wer wissen will, bei welchem Anbieter der gesuchte Film oder die Serie verfügbar ist, sucht auf Werstreamt.es

Hier die Übersicht der Anbieter:

Netflix

Kosten: Die meisten nutzen das Standard-Abo für 11,99 Euro im Monat, das Zugriff aufs komplette Angebot in HD erlaubt und mit dem auf zwei Geräten gleichzeitig geschaut werden kann. Wer mit SD-Qualität zufrieden ist, kann das Basis-Abo für 7,99 Euro nutzen, wer in HD auf bis zu fünf Geräten gucken will, das Premium Abo für 15,99 Euro. Alle Abos – via App, Browser und über den Amazon Fire TV Stick nutzbar – sind monatlich kündbar.

Angebot: Viele steigen bei Netflix ein, um die erfolgreichen Originalserien zu sehen – eine der ersten war "Orange Is The New Black". Filme gibt es aber auch. 2702, um genau zu sein und 1268 Serien (Stand September 2019).

Mehr Info: Alle Details zum Netflix-Abo

Hier geht's zum Anbieter

Amazon Prime Video

Kosten: 69 Euro im Jahresabo beziehungsweise 7,99 Euro im Monat (monatlich kündbar) muss man fürs Amazon-Abo investieren. Das erlaubt nicht nur kostenlosen Zugriff über App beziehungsweise Amazon Fire TV Stick auf die Prime-Streaming-Inhalte, sondern bietet weitere Amazon-Features wie die Lieferung von Bestellungen am nächsten Tag, Zugriff auf Prime Music und mehr.

Angebot: 4595 Filme und 1458 Serien (Stand September 2019) stehen für die Abonnenten bereit. Eigenproduktionen gibt es auch, darunter das 2019 gestartete Fantasyformat "Carnival Row". Weitere Streaming-Angebote kann man gegen Gebühr kaufen oder leihen.

Mehr Info: Alle Details zu Amazon-Prime-Abo

Hier geht's zum Anbieter

Sky Ticket

Kosten: Unabhängig von anderen Sky-Abos ist das monatlich kündbare Sky Ticket Abo für die Nutzung über App, Browser, Sky Ticket TV Stick, Spielkonsole oder Smart TV. Neben dem Sportangebot (Sky Ticket Supersport, 29,99 pro Monat) kann man zwischen Sky Ticket Entertainment (Schwerpunkt Serien, 9,99 Euro im Monat) oder Sky Ticket Cinema (Schwerpunkt Filme, 9,99 Euro pro Monat) wählen.

Angebot: Mit Eigenproduktionen wie "Babylon Berlin" und den exklusiv zuerst gezeigten Serien des US-Anbieters HBO punktet Sky Ticket Entertainment. 269 Serien sind bei Sky Ticket Entertainment im Angebot (Stand September 2019), bei Sky Ticket Cinema stehen 929 Filme zur Auswahl. 

Mehr Infos: Alle Details zum Sky-Ticket-Abo

Hier geht's zum Anbieter

Maxdome

Kosten: 7,99 Euro muss man pro Monat investieren, um das monatlich kündbare Abo via App, Browser, Smart TV, Amazon Fire Stick oder Spielkonsole zu nutzen. Weitere Inhalte kann man gegen Gebühr kaufen oder leihen.

Angebot: Das Maxdome zur ProSieben/Sat.1-Gruppe gehört, sind hier auch die eigenproduzierten oder exklusiv eingekauften Formate der Sender zu sehen, wie zum Beispiel "Jerks". 773 Serien und 2990 Filme sind im Abo enthalten (Stand September 2019).

Mehr Info: Alle Details zum Maxdome-Abo

Hier geht's zum Anbieter

Apple TV+

(Deutschland-Start 1. November 2019)

Kosten: 4,99 Euro kostet das Streaming-Abo von Apple, mit dem Serien und Filme auf allen Apple-Geräten, auf manchen Smart-TVs und in naher Zukunft auch über den Amazon Fire Stick angesehen werden können.

Angebot: Apple TV+ will mit Eigenproduktionen überzeugen und hat sich dafür die Talente hochkarätiger Stars gesichert, wie die von Reese Witherspoon und Jennifer Aniston für die Serie "The Morning Show". Wie viele Serien und Filme es insgesamt sein werden, ist noch nicht bekannt.

Mehr Infos: Alle Details zum Apple-TV+-Abo

Hier geht's zum Anbieter

Disney+

(US-Start 12. November 2019, Deutschlandstart Anfang 2020)

Kosten: 6,99 Dollar wird das Abo – nutzbar über Smartphone, Smart-TVs, Spielkonsolen – in den USA kosten. In den Niederlanden, wo Disney+ als Testphase bereits gestartet ist, kostet es 6,99 Euro. Es ist also wahrscheinlich, dass der Abo-Preis in Deutschland auch 6,99 Euro betragen wird.

Angebot: Die Kinofilme aus dem Marvel- und Star-Wars-Universum gehören (teilweise exklusiv) ebenso zum Angebot wie die alle alten und neueren Klassiker von Disney und Pixar. Außerdem wurden und werden für die Streaming-Plattform eigene Originalformate gedreht, darunter eine "High School Musical"-Serie. Wie viele Filme und Serien genau verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt.

Mehr Infos: Alle Details zu Disney+-Abo

Hier geht's zum Anbieter

HBO Max (Start evtl. 2020)

Kosten: Der neue Streaming-Dienst soll in den USA 2020 starten und wird im Abo für etwas über 15 Dollar pro Monat (dem bisherigen Abopreis von HBO) zu haben sein. Ob und wann HBO Max auch in Deutschlasnd verfügbar sein wird, steht noch nicht fest.

Angebot: Mit dabei sind alle Serien und Filme von HBO und WarnerMedia (dazu gehören auch die DC Serien/Filme). Außerdem sind Eigenproduktionen in Arbeit, datrunter eine "Gremlins"-Serie.

MagentaTV

Kosten: Das Streaming-Angebot der Telekom lässt sich in verschiedensten Varianten in einem Telekom-Vertrag beziehen. Nutzt man MagentaTV via App oder Google Chrome Cast Stick ohne Telekom-Vertrag, betragen die Kosten für das monatlich kündbare Abo 7,99. 

Angebot: Auch bei MagentaTV finden sich Eigenproduktionen wie die Komödie "Deutsch-les-Landes". Insgesamt sind im Abo 492 Serien und 353 Filme (Stand September 2019) enthalten. Weitere Inhalte leihen oder kaufen kann man auch hier. Außerdem bietet das Abo den langfristigen Zugriff auf öffentlich-rechtliche Produktionen und erlaubt das Live-Streaming von 75 TV-Sendern.

Mehr Info: Alle Details zu MagentaTV-Abo

Hier geht's zum Anbieter

TV Now

Kosten: Zum Teil kann man die Inhalte der RTL-Sendergruppe via Web kostenlos ansehen, vollen und langfristigen Zugriff gibt es aber nur mit dem Premium-Abo für 4,99 Euro pro Monat (monatlich kündbar).

Angebot: Dabei sind Eigenproduktionen und exklusiv eingekaufte Inhalte wie die Comedy-Serie "Schitt's Creek". Dazu die Formate der Sendergruppe. Deren 13 TV-Sender kann man im Abo auch live streamen. Insgesamt 1091 Serien und 1239 Filme (Stand September 2019) sind hier verfügbar.

Hier geht's zum Anbieter

Joyn

Kosten: Noch ist die Streaming-Plattform der ProSieben/Sat.12-Sendergruppe kostenlos nutzbar über App, Browser und Co.

Angebot: Neben den Senderinhalten der Gruppe können auch Eigenproduktionen wie die "Singles' Diaries" gestreamt werden. 511 Serien und Shows (Stand September 2019) stehen insgesamt bereit. Außerdem kann hier das Programm von 50 TV-Sendern im Browser oder via App auf dem Smartphone, manchen Smart TVs oder via Google Chromecast live angesehen werden.

Hier geht's zum Anbieter

Mediatheken

Kosten: Natürlich kann man sich auch die Formate anderer Sender online ansehen. Die finden sich kostenfrei in der jeweiligen Mediathek, ein Abo ist nicht erforderlich.

Angebot: In den Mediatheken kann man sich – zeitlich begrenzt – fast alles ansehen, was beim Sender gezeigt wird. Manchmal schon einige Tage vor dem offiziellen TV-Sendetermin. Gefragt sind unter anderem die Telenovelas der ARD wie "Sturm der Liebe", spannende Reportagen bei Arte und noch viel mehr.

YouTube (Premium)

Kosten: Auf YouTube finden sich unzählige Clips, die kostenlos zum Streamen bereitstehen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Kinofilme und Serien im Einzelabruf zu kaufen oder zu leihen. Das Youtube-Premium-Abo, das neben werbefreiem Streamen und Download der Clips auch die werbefreie Ansicht aller eigenproduzierten Shows und Serien bietet, kostet 11,99 Euro im Monat.

Angebot: Tutorials, Musikvideos, Comedy, TV-Sendungen – es gibt fast nichts, was man auf YouTube nicht ansehen kann. Jede Minute werden auf YouToube cas, 400 Stunden Videomaterial hochgeladen. Zum Kaufen oder Leihen via Einzelabruf steht eine große Auswahl an Kinofilmen und Serien bereit. Fürs Premium-Abo wurden eigene Serien und Formate produziert, darunter die "Karate Kid"-Fortsetzung "Cobra Kai". Einige Originale kann man allerdings mit Werbung auch ohne Abo ansehen. 

Mehr Info: Alle Details zum YouTube-Premium-Abo

Hier geht's zum Anbieter (YouTube Premium)

iTunes

Kosten: Für den Multimedia-Store von Apple gibt es kein Abo. Alle Titel stehen hier als Einzelabruf zum Kaufen oder leihen bereit. Ansehen kann man die Titel auf allen Apple-Geräten, via Apple TV und via Browser.

Angebot: 4532 Serien und 18696 Filme (Stand September 2019) kann man gegen Gebühr kaufen oder leihen. 

Hier geht's zum Anbieter

Google Play

Kosten: Wie bei iTunes gibt es auch bei der Google-Plattform für Bewegtbild, Musik, Bücher und mehr kein Abo. Die Titel können einzeln gegen Gebühr geliehen oder gekauft werden – nutzbar via App auf Smarthone, via Browser, Apple TV, Smart TVs und Chromecast.

Angebot: 2053 Serien und 13192 Filme (Stand September 2019) stehen hier zum Einzelabruf bereit.

Hier geht's zum Anbieter

Filmingo

Kosten: Das Basis-Abo für 7,50 Euro pro Monat erlaubt die Ansicht von zwei Filmen pro Monat. Mit 12,50 Euro im Jahr kann man sich fünf Filme im Monat ansehen. Die ausgewählten Filme stehen jeweils fünf Tage zur Ansicht bereit. Für 200 Euro im Jahr kann man sich unbegrenzt viele Filme ansehen. Nutzbar via Browser, über die App auf dem Smartphone oder via Chromecast.

Angebot: Hier gibt es ausschließlich Arthouse-Filme aus aller Welt im Original mit Untertiteln. Der Anbitere spricht von Hunderten von Filmen, genaue Zahlen sind uns nicht bekannt.

Mubi

Kosten: 9,99 Euro kostet das Abo für diesen Dienst, der über fast alle gängigen Kanäle auf TV, Rechner oder Smartphone genutzt werden kann. Buchbar ist Mubi auch als Amazon Channel.

Angebot: Hier hebt sich Mubi von vielen Anbietern ab. Es stehen immer nur 30 Filme zum Streamen bereit – jeden Tag kommt ein neuer und geht ein bestehender. Der Fokus liegt auf besonderen Filmen, Independent-Movies, Festival-Entdeckungen. Serien gibt es keine.

Hier geht's zum Anbieter

realeyz

Kosten: 5,50 Euro ist der monatliche Preis für das monatlich kündbare Abo, nutzbar via Browser und App. Das Angebot ist auch als Channel bei Amazon buchbar.

Angebot: Wie Mubi hat sich auch dieser Dienst auf Independent-Titel spezialisiert, die alle im Original verfügbar sind. 1556 Filme sind verfügbar (Stand September 2019), jeden Tag wird ein neuer hinzugefügt. Serien gibt es keine.

Hier geht's zum Anbieter

Pantaflix

Kosten: Hier stehen Filme und Serien ausschließlich zum Einzelabruf gegen Gebühr bereit. Nutzbar über Browser, App und via Apple oder Fire TV.

Angebot: Grundgedanke war hier, Menschen unterwegs überall auf der Welt Filme aus ihrer Heimat bereitzustellen. Englische, deutsche, spanische, französische und türkische Titel stehen stehen zum Ausleihen bereit. Insgesamt umfasst das Angebot 5143 Filme und 256 Serien (Stand September 2019).

Hier geht's zum Anbieter

Flimmit

Kosten: Hier können Filme und Serien im Einzelabruf geliehen oder gekauft werden – oder per Abo, das 7,50 Euro im Monat kostet. Flimmit ist via Smart TV, mobile App, Apple TV, Google Chromecast und Fire TV nutzbar.

Angebot: Der Fokus der ORF-Plattform liegt auf österreichischen und europäischen Filmen und Serien. Für Abonnenten stehen 1849 Filme und 158 Serien (Stand September 2019) bereit.

Hier geht's zum Anbieter

Videoload

Kosten: Das Video-on-Demand-Angebot der Telekom – nutzbar via Browser, App Google Chromecast, Smart TV und MagentaTV – stellt Filme und Serien zum Kaufen oder Leihen per Einzelabruf gegen Gebühr bereit.

Angebot: Neue und alte Kinofilme, neueste Serienepisoden und mehr. 9908 Filme und 462 Serien (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Videobuster

Kosten: Ein Abo gibt's, allerdings nur fürs Leihen von DVDs und Blu-rays. Video-on-Demand wird via App, Browser, Chromecast und Apple TV auch geboten, die Titel gibt es aber ausschließlich im Einzelabruf zum Kaufen oder Leihen.

Angebot: 5601 Filme stehen bereit (Stand September 2019), Serien gibt es keine.

Hier geht's zum Anbieter

Sony

Kosten: Die im Sony Playstation Store bereitstehenden (und über Playstation, App oder Browser anzusehenden) Titel können ausschließlich im Einzelabruf gegen Gebühr gekauft oder geliehen werden.

Angebot: Große Auswahl an Kinofilmen und Serien. 6878 Filme und 388 Serien (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Microsoft

Kosten: Ein weiterer Anbieter, der Filme und Serien ausschließlich als Einzelabruf zum Kaufen oder Leihen gegen Gebühr anbietet. Gesehen werden können die Titel auf dem Smartphone, via Xbox oder Browser.

Angebot: Auch hier eine große Auswahl an aktuellen und älteren Titeln. 7964 Filme und 847 Serien (Stand September 2019) stehen bereit.

Hier geht's zum Anbieter

Videociety

Kosten: Filme und Serien stehen als Einzelabruf zum Kaufen und Leihen bereit. Nutzbar über iPhone-App, Smart-TV, Blu-ray-Player und Browser.

Angebot: Große Auswahl an aktuellen Titeln. Ein besonderer Fokus liegt auf 3D-Filmen. 55523 Filme und 145 Serien (Stand September 2019) stehen bereit.

Hier geht's zum Anbieter

Chili

Kosten: Filme und Serien im Einzelabruf, via App auf Smartphone, auf Smart TVs, im Browser und via Fire Stick.

Angebot: Große Auswahl an Filmen und Serien. Insgesamt sind es 6568 Filme und 167 Serien (Stand September 2019).

Hier geht's zum Anbieter

Rakuten TV

Kosten: Noch ein Dienst mit Filmen und Serien zum Kaufen und Leihen im Einzelabruf via Smartphone, Smart TV, Konsole, Chromecast und Browser.

Angebot: Große Auswahl – 5448 Filme und 67 Serien (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Kividoo

Kosten: 7,99 Euro monatlich kostet das Abo, das jederzeit kündbar ist und via PC und Smartphone genutzt werden kann.

Angebot: Der Dienst ist ein Tochterunternehmen der RTL Disney Fernsehen GmbH und richtet sich an Kinder. 91 Filme und 160 Serien (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Alleskino

Kosten: Hier können Filme einzeln ausgeliehen und gekauft werden. Es gibt aber auch ein Filmclub-Abo, dass den unbegrenzten Zugriff auf viele Filme erlaubt. Es kostet 7,99 Euro im Monat (beziehungsweise 5,99 Euro im Halbjahresabo und 4,99 Euro om Jahresabo). Nutzbar auf Smartphone, via Brwoser und Smart TV. Kann nauch als Amazon Channel gebucht werden.

Angebot: Hier finden sich ausschließlich deutsche Filme von 1920 bis heute. Zu jedem Titel werden Hintergrundinformationen bereitgestellt. 826 Filme (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Freenet Video

Kosten: 4,99 Euro im Monat kostet das monatlich kündbare Abo dieses Streaming-Dienstes des Mobilfunkanbieters mobilcom debitel. Neben den in der Flatrate enthaltenen Filmen und Serien gibt es zusätzlich weitere zum Leihen oder Kaufen im Einzelabruf. Nutzbar über Browser oder App auf bis zu fünf Geräten.

Angebot: Für Abonnenten stehen 712 Filme und 15 Serien (Stand September 2019) bereit und ca. 8000 weitere Inhalte zum Einzelabruf gegen Gebühr.

Hier geht's zum Anbieter

Filmconfect

Kosten: Das Abo kostet 7,99 Euro im Monat, die Filme und Serien sind aber auch im Einzelabruf verfügbar, einige Filme kann man mit Werbeunterbrechung auch kostenlos auf filmconfect.de ansehen. Nutzbar ist das Abo nur via Browser, Filme und Serien im Einzelabruf auch mit dem Smartphone.

Angebot: Der Fokus liegt auf europäischen Filmen, aber auch Anime-Formate sind im Angebot. 93 Filme und zehn Serien (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Anime on Demand

Kosten: 9,95 Euro kostet das monatlich kündbare Abo. Viele Serien und Filme stehen für Nicht-Abonnenten auch als Einzelabruf bereit.

Angebot: Spezialisiert auf Animes bietet der Dienst zahlreiche Filme und Serien des Genres, darunter gerade aus Japan importierte Formate mit Untertiteln, Premieren. 40 Filme und 169 Serien (Stand September 2019) stehen im Abo zur Auswahl.

Hier geht's zum Anbieter

Wakanim

Kosten: Es gibt einen kostenlosen Zugang, der allerdings nur begrenzten Zugriff in mittlerer Qualität erlaubt. Das Abo kostet 5 Euro im Monat. Die App ist via Smartphone, Xbox one, PS4, Fire TV nutzbar.

Angebot: Der französische Dienst hat sich ebenfalls auf Animens spezialisiert. Hier können die neuesten Folgen aus Japan Woche für Woche mit Untertiteln gesehen werden. 10 Filme und 77 Serien (Stand September 2019) sind es insgesamt.

Hier geht's zum Anbieter

Crunchyroll

Kosten: Das kostenlose Abo erlaubt nur eingeschränkt Zugriff, das Premium-Abo kostet 4,99 Euro pro Monat und erlaubt Zugriff auf alle Inhalte. Das Premium+-Abo für 8,99 Euro bietet zusätzliche VIP-Vorteile. Der Dienst ist via Smartphone, Xbox, Playstation, Apple und Fire TV, Chromecast, Wii U und Roku Box nutzbar.

Angebot: Der Fokus liegt auf Anime und Manga. Neue Serienfolgen werden eine Stunde nach der Veröffentlichung in Japan verfügbar gemacht.

Hier geht's zum Anbieter

Veröffentlich am 23.09.2019
Aktualisiert am 25.09.2019