Der Herr der Ringe • Die Serie bei Amazon

+++ NEWS +++

Die Hauptdarsteller wurden bekannt gegeben – Fotos plus Informationen zum Drehbeginn siehe unten.

"Der Herr der Ringe" als Amazon-Original mit vielen Folgen ums erfolgreichste Fantasy-Epos ever – das ist DIE Serien-Sensation.

Die anfänge der saga: "Der herr der Ringe" auf einen Blick

Darum geht's:

Amazon hat die Serien-Rechte zu "Der Herr der Ringe" erworben. Erzählt werden aber nicht die aus den Büchern und der Film-Trilogie bekannte Geschichten, sondern die Ereignisse davor.

Warum gucken:

Ein paar Filmpuristen fürchten vielleicht, dass die Serie nicht mit Peter Jacksons Verfilmung mithalten können wird. Gucken, ob es tatsächlich so kommt, werden aber vermutlich selbst diese Zweifler. Alle Fantasy-Fans sind sowieso dabei.

Einen Trailer zur neuen Serie gibt es noch nicht. Bis es soweit ist, können wir noch einmal einen Blick auf die Filme genießen:

Robert Aramayo spielt Beldor, den Helden der Serie. Aramayo kennen Serienfans als jungen Ned Stark aus "Game of Thrones". Der Brite war außerdem 2016 im Kino in "Nocturnal Animals" zu sehen. Im selben Jahr übernahm er eine erste Hauptrolle als Bill Harley im Mehrteiler "Harley & the Davidsons – Legende auf zwei Rädern".

Morfydd Clark spielt Galadriel, die Elfenkönigin von Lothlórien. Clark war 2019 in der Serien-Romanadaption "His Dark Materials" als Schwester Clara zu sehen, außerdem übernimmt die Waliserin eine weibliche Hauptrolle als Mina in Netflix "Dracula"-Serie, die 2020 startet. Im Kino war sie im Film "Stolz und Vorurteil und Zombies" zu sehen.

Joseph Mawle spielt Oren, den Hauptgegner. Mawle kennt man unter anderem als Benjen Stark aus sechs Folgen von "Game of Thrones" und als Odysseus aus der Serie "Troja: Untergang einer Stadt".

Markella Kavanagh spielt Tyra. Kavenaghs Schauspielkarriere begann erst 2018. Im australischen Seriendrama "Romper Stomper" gab sie ihr Debüt im Hauptcast. Zuletzt sah man sie als Chloe in "The Cry".

Ema Horvath gab ihr Kinodebüt im Horrorfilm "Like.Share.Follow.". Es folgten weitere Parts in Filmen wie "The Mortuary Collection", eine Rolle übernahm die Amerikanerin auch in der Serie "Don't Look Deeper".

Nazanin Boniadi wurde in Teheran geboren, die iranisch-britische Darstellerin wuchs in London auf. Ab 2007 war sie in 107 Folgen der US-Serie "General Hospital" zu sehen. Weitere Serien-Stationen waren zehn Folgen in "How I Met Your Mother", der Part als Fara Sherazi in der dritten und vierten Staffel von "Homeland" und seit 2018 eine Hauptrolle als Clare in "Counterpart".

Owain Arthur stammt aus Wales, England. Er startete seine TV-Karriere 2008 im Hauptcast des britischen Formats "The Palace". Es folgten größere Parts in Produktionen wie Babylon" und  "35 Diwrnod". 2018 übernahm er eine der zentralen Rollen im SciFi-Drama "Hard Sun".

Tom Budge startet wie einige seiner australischen Landleute mit einer Gastrolle im Dauerbrenner "Nachbarn", bevor 2000 im Hauptcast von "Twist Total - eine australische Familie legt los" zu sehen war. Weitere Serienengagements folgten mit größeren Rollen in "Shock Jock", "East of Everything" und "Gallipoli". 

Ismael Cruz Córdova stammt aus Puerto Rico. Seine erste größere Serienrolle übernahm er in "Good Wife". Man kennt ihn als Hector Campos aus zehn Folgen von "Ray Donovan" und als Rafael Torres aus zehn Folgen von "Berlin Station". 2020 spielt er die Hauptrolle in "The Undoing".

Megan Richards ist eine Britin, die ihre Karriere vor der Kamera 2018 mit einer größeren Rolle im Netflix-Format "Wanderlust" startete. Parts in "Doctors" und der in Deutschland produzierten, kommenden Serie "Pan Tau" folgten.

Tyroe Muhafidin stammt aus Australien. Fpr ihn ist der Part in der "Der Herr der Ringe"-Serie der erste große. Zuvor war er in einem Kurzfilm und in einer Onlineserie zu sehen.

Sophia Nomvete ist eine britische Darstellerin. Bislang war sie ausschließlich in verschiedensten Rolle am Theater zu sehen, in der "Der Herr der Ringe"-Serie gibt sie ihr Serien-Debüt.

Dylan Smith wurde in Montreal, Kanada, geboren. 2019 sah man ihn neben Chris Pine in der Miniserie "I Am The Night". Aus fünf Folgen "Into the Badlands" kennt man ihn als Jenkins. Im Kino spielte er unter anderem als Jasper in "Maze Runner - Die Auserwählten".

Charlie Vickers übernahm seine erste und erste große Rolle 2018 als Guglielmo Pazzi in "Die Medici - Herrscher von Florenz". Im Kino war er 2019 in der australischen Komödie "Palm Beach" zu sehen.

Daniel Weyman ist ein britischer Darsteller. Seine erste größere Serienrolle spielte er ab 2013 in sechs Folgen von "Foyle's War". 2017 folgte der Part als Max Thorndyke in "Silent Witness", 2019 der als Dr. Kenny in zwei Folgen von "Gentleman Jack". Im Kino sah man ihn 2012 als Arthur Havisham in "Große Erwartungen".

Im Februar 2020 beginnen die Dreharbeiten zu den acht Folgen der ersten Staffel.

Am 14. November 2017 meldete Amazon nach erfolgreichen Verhandlungen mit Warner Bros., dass die weltweiten TV-Rechte erworben wurde und eine Serie produziert wird, die mehrere Staffeln/Jahre dauern wird. Gegenstand der Serie ist nicht die in den Filmen erzählte Handlung, sondern Geschehnisse in Mittelerde, die weit vor dem Aufbruch von Frodo und den Gefährten liegen.

Im Juli 2019 bestätigte Amazon, dass die Story im zweiten Zeitalter von Mittelerde angesiedelt ist und die Insel Númenor eine zentrale Rolle spielen wird.

Im September 2019 wurde gemeldet, dass die Serie wie schon die Filme in Neuseeland gedreht werden wird. Die Vorproduktion ghat schon begonnen.

Showrunner und Executive Producer J.D. Payne und Patrick McKay:

"Auf der Suche nach dem richtigen Drehort, an dem wir die ursprüngliche Schönheit von Mittelerde in der zweiten Ära zum Leben erwecken können, war uns klar: Wir müssen einen majestätischen Ort mit unberührten Küsten, Wäldern und Bergen finden. Gleichzeitig muss die Location auch ein Zuhause für Weltklasse-Sets, Studios, hochqualifizierte und erfahrene Handwerker sowie zahlreiche weitere Mitarbeiter bieten. Wir freuen uns, nun offiziell zu bestätigen, dass wir in Neuseeland die Heimat für unsere Serienadaption der Fantasy-Romane von J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe gefunden haben."

In Zusammenarbeit mit Tolkien Estate and Trust, HarperCollins und New Line wird Amazon eine Storyline "um bisher unerforschte Geschichten aus J.R.R. Tolkiens ursprünglichen Aufzeichnungen" entwickeln, wie Matt Galsor, ein Vertreter von Tolkien Estate and Trust und HarperCollins, verlauten ließ.

Der Amazon-Deal beinhaltet einen möglichen zusätzlichen Spin-Off. Bedeutet: Fans können sich eventuell nicht nur auf eine, sondern irgendwann vielleicht auch noch auf eine zweite Serie freuen.

Natürlich wird es viele Monate dauern, bis die Serie gedreht und die Special Effects finalisiert sind – gerade bei so einer aufwändig produzierten Fantasy-Serie ein langer Prozess.

2020 wird die Serie weltweit in über 200 Ländern und Territorien für Amazon-Prime-Video-Kunden verfügbar sein. Am 19. November 2019 wurde gemeldet, dass eine zweite Staffel gedreht werden wird.

Wer die Trilogie nicht ohnehin schon im Regal stehen hat, kann sich das dreiteilige Meisterwerk hier für Heimkino holen, um die Wartezeit bis zum Serienstart zu verkürzen:

Schon das Kinderbuch "Der Hobbit", veröffentlicht 1937, war ein hochgelobter und mit Preisen ausgezeichneter Erfolg. Trotzdem konnte John Ronald Reuel Tolkien am 29. Juli 1954 bei der Veröffentlichung des ersten Bandes der "Herr der Ringe"-Trilogie nicht ahnen, welchen Siegeszug sein Werk erst literarisch und später filmisch in der ganzen Welt erleben würde. Der Oxford-Professor für Altenglisch beschäftigte sich beruflich mit Überlieferungen von Mythen und beschloss eines Tages, seine eigene Sagenwelt zu erschaffen. Eine grandioses Unterfangen, bei dem er nicht nur Welten und Völker, sondern auch ganze Sprachen (u.a. Elbisch) kreierte. Während die erste hochpreisige Komplettausgabe sich schleppende verkaufte, brachte eine günstige Paperback-Edition von "Der Herr der Ringe" in den USA den Durchbruch.

Das Amazon Prime Original wird von den Amazon Studios in Kooperation mit Tolkien Estate and Trust, HarperCollins und New Line Cinema (gehört zu Warner Bros.) produziert. Hauptverantwortlich für die Entwicklung der neuen Storyline ist Sharon Tal Yguado, Head of Scripted Series bei den Amazon Studios.

Bei der Pressetour im Luli 2018 gab Amazon bekannt, dass JD Payne und Patrick McKay als Entwickler und Showrunner der Serie engagiert wurden. Die beiden arbeiten seit der Highschool als kreatives Team, zu ihren Projekten gehört  das Drehbuch von "Star Trek 4" und "Jungle Cruise" mit Dwayne Johnson. 

"Die vielfältige Welt, die J.R.R. Tolkin erschaffen hat, ist voller Erhabenheit und Herz, Weisheit und Komplexität. Wir sind begeistert, sie zusammen mit Amazon zu neuem Leben erwecken zu dürfen. Wir fühlen uns wie Frodo, der aus seiner Heimat aufbricht – mit einer großen Verantwortung, die uns anvertraut wurde. Das ist der Beginn des Abenteuers unseres Lebens."

(Payne & McKay)

Am 29. Juli 2019 stellte Amazon weitere Mitglieder des Kreativteams vor:

Mehr Fantasy-Highlights gefällig? In der Galerie empfehlen wir die 18 besten Filme des Genres:

Veröffentlich am 06.11.2017
Aktualisiert am 16.01.2020

Leider wird in den nächsten acht Tagen keine Episode der Serie ausgestrahlt. Das tut uns leid.