Anne Will und Mabrit Illner liegen Kopf an Kopf 

Politik-Talkshows: Wer ist die Nr.1 in Deutschland?

30.03.2021 um 16:45 Uhr

Die Polit-Talkshows im deutschen Fernsehen erleben dank Corona einen anhaltenden Einschaltquoten-Boom. Jede Woche locken Anne Will, Maybrit Illner oder Frank Plasberg mit ihren Sendungen Millionen von Zuschauer vor den Bildschirm.  Aber wer hat eigentlich die meisten Zuschauer in der Pandemie?

Das Portal Quotenmeter hat Bilanz für das erste Quartal 2021 gezogen, konnte aber keinen ganz klaren Sieger ermitteln.  Die Auswertung zeigt, dass "maybrit illner" im Durchschnitt den höchsten Marktanteil hält, "Anne Will" aber regelmäßig die höchste Einschaltquote hat.

Im Schnitt sahen 3,28 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die bisherigen zehn Ausgaben von „maybritt Illner“ 2021, was einem Marktanteil von 15,4 Prozent entspricht. Mit durchschnittlich 14,3 Prozent hatte die 56-jährige Moderatorin mit ihrer Sendung (läuft seit 1999 im ZDF) bereits im vergangenen Jahr die besten Marktanteile unter den Polittalks erreicht.

Anne Will (läuft seit 2007) brachte es im Ersten mit ihrer gleichnamigen Talkshow nur auf 14,8 Prozent Marktanteil, doch sie profitiert von dem Sendeplatz am Sonntagabend, auf dem sie durchschnittlich 4,13 Millionen Zuschauer begrüßen durfte. Anne Will hat also die höhere Einschaltquote.

Und wer sitzt jetzt auf dem Talkshow-Thron von Deutschland?

Wir würden mal sagen, dass sich die beiden beliebten Moderatorinnen den ersten Platz friedlich teilen sollten. Klar ist dagegen, wer auf dem dritten Platz liegt: Frank Plasberg (63) mit "hart aber fair" am Montag im Ersten (seit 2001). Hier schalteten Ø 3,03 Millionen Zuschauer ein, das entspricht einem Marktanteil von 10,2 Prozent.

Etwas abgeschlagen landet Sandra Maischberger mit der ZDF-Talkshow "maischberger. die woche" (mittwochs, seit 2003) auf Platz vier. Durchschnittlich 10 Prozent Marktanteil bei Ø 1,35 Millionen Menschen vor dem Bildschirm.

Im letzten Jahr wurde vor allem über das Thema Corona getalkt, was jetzt nicht besonders verwunderlich ist, aber eine thematische Monokultur in dieser Ausprägung gab es noch nie:  In 106 untersuchten Shows wurde 66 Mal über das Corona-Virus und der Umgang mit ihm diskutiert.  

Auch bei den Gästen gab es 2020 erstaunlich viele „Wiederholungstäter“. Das Rennen um die Talkshowkrone ging im letzten Jahr unentschieden aus: Karl Lauterbach (SPD) und Peter Altmaier (CDU) hatten jeweils 14 Auftritte bei Illner, Will und Plasberg. Dahinter lagen Olaf Scholz (SPD) und Markus Söder (CSU) mit jeweils 11 Besuchen. Knapp geschlagen liegt Annalena Baerbock (Grüne) als bestplatzierte Frau mit ihrer Teilnahme an insgesamt 10 Talkrunden auf Platz fünf. 

Quellen
  • Quotenmeter: https://www.quotenmeter.de/n/125819/maybrit-illner-bleibt-die-gefragteste-politik-talkshow-in-deutschland