Kandidat verspielt 250.00 Euro

Bitterste "Wer wird Millionär?"-Folge aller Zeiten

12.01.2021 um 15:00 Uhr

Kandidat Janos Pigerl schaffte es ohne Joker bis zur 64.000-Euro-Frage. Er holte sich ohne weiteren Joker die  250.000 Euro. Doch als es um 750.000-Euro ging verzockte er sich und fiel auf 1000 Euro runter. Danach machte es Niklas Bayer genannt Eynck ebenfalls sehr gut, aber der Zusatz-Joker beriet ihn falsch. Er landete ebenfalls bei 1000 Euro. "Eine denkwürdige Sendung", kommentierte Günther Jauch am Ende.

Verzockt bei 750.000 Euro - das war die Frage:

Janos Pigerl spielte sich mutig durch das Feld. Erst spät nahm er den ersten Joker (64.000 Euro). Der Knackpunkt war dann die 750.000-Euro-Frage. Die lautete: "In welcher Sportart konnten deutsche Athleten bei Olympischen Spielen bisher am häufigsten Gold für ihr Land gewinnen?" A) Reitsport B) Schwimmen C) Leichtathletik oder D) Rudern.

Nach dem 50:50-Joker blieben Leichtathletik und Rudern über. Pigerl, der zuvor wie kaum ein Kandidat sicher und schnell alle Fragen meisterte, entschied sich für "Rudern" und lag damit falsch. Raus mit 1000 Euro. Der Trostpreis für den sympathischen Kadidaten. "Sie waren einer der souveränsten Kandidaten hier", lobte Jauch den Verlierer am Schluss. 

Zusatz-Joker berät den Kandidaten falsch

Es folgte Niklas Bayer genannt Eynck. Der Kandidat aus dem Münsterland hatte sich zuvor viele Gedanken über die Joker gemacht und welchen Joker man wann nehmen sollte. Am Ende wurde ein Joker ihm zum Verhängnis. Die Frage: "Wer ist im bekannten Volkslied die Vogelhochzeit der Bräutigam?" Die Zusatz-Jokerin Andrea B. aus Bottrop gab die falsche Antwort und sagte Amsel. Es war aber die Drossel.

"Weinen Sie nicht", sagte Günther Jauch zu Andrea B., die den falschen Hinweis gab. "Es tut mir nur so leid", antwortete die. "Heute sind gute Leute hier unten, die unter Wert geschlagen werden", zog Jauch das Fazit nach diesen beiden unglücklichen Kandidaten. Denn auch Niklas Bayer genannt Eynck musste mit 1000 Euro die Show verlassen. 

Die Chance auf 2 Mio. Euro beim "Zocker-Special"

Dabei haben die Kandidaten beim Zocker-Special die Chance auf zwei Millionen Euro. Wer die ersten neun der 15 Fragen ohne die Verwendung eines Jokers beantworten kann, der hat die Chance, als zweifacher Millionär den Ratestuhl zu verlassen. Janos Pigerl war sehr nah dran. Am Ende verzockte er sich. "Eine denkwürdige Ausgabe", kommentierte Moderator Jauch bei RTL.