Wer wird gerettet, wer zahlt den Preis?

„Die Toten von Marnow“: Erschreckend aktuell und nur schwer zu ertragen

13.03.2021 um 20:56 Uhr

Ein Pharmaskandal der Vergangenheit hält im ARD-Vierteiler „Die Toten von Marnow“ das Ermittler-Team in Atem. Es geht um ein dunkles Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte, das heute mit Blick auf einige grundsätzliche Fragen wieder erschreckend aktuell ist.

Ohne zu viel zu verraten, kann man Schauspieler Sascha Geršak, der Kriminalhauptkommissar Frank Elling spielt, mit diesen Worten zitieren: „In der Pharmaindustrie geht es immer um viel Geld. Man braucht natürlich schnelle Testergebnisse, um die Medikamente früher auf den Markt zu bringen und horrende Gewinne zu erzielen. Auf der anderen Seite sieht man auch bei Elling, wie dringend er auf ein Medikament hofft, das die Demenz seiner Mutter aufhält. Die Filme werfen existentielle Fragen auf: Was ist ein Menschenleben wert? Wer darf gerettet werden und wer zahlt den Preis dafür? Das ist auch eine spannende Frage bei der Covid-Impfung. Wir alle setzen ja weltweit unsere Hoffnung darauf.“

Worum geht es in „Die Toten von Marnow“?

Vordergründig geht es im Vierteiler um die Suche nach einem Serienmörder. Die Kommissare Lona Mendt (Petra Schmidt-Schaller) und Frank Elling (Sascha Gersak) werden im heißesten Sommer seit Jahren in Schwerin zu einem Tatort gerufen. Ein Mann wurde mit durchgeschnittener Kehle im Bad aufgehängt – kopfüber. Er wird nicht das einzige Opfer bleiben.

"Meine Eltern waren geschockt"

Hintergründig basiert das Drehbuch auf wahren Begebenheiten. Es geht um den Test neuer Medikamente in den 1980er-Jahren. Genauer sollen die Geschehnisse an dieser Stelle nicht erläutert werden, weil wir nicht zu sehr spoilern wollen. Die Worte von Schauspielerin und Hauptdarstellerin Petra Schmidt-Schaller verraten aber schon die Intensität und Dramatik des Themas: „Mich hat das Thema überwältigt. Mir ist die Kinnlade heruntergefallen, als ich davon gelesen habe. Mich hat das besonders berührt, weil ich meine Kindheit in der ehemaligen DDR verbracht habe. Auch meine Eltern waren geschockt.“

Die ersten beiden Folgen des Krimi-Vierteilers laufen heute, 13.03.2021, ab 20.15 Uhr im ERSTEN. Die anderen Teile folgen am Mittwoch und Donnerstag zur gleichen Zeit. In der ARD-Mediathek ist „Die Toten von Marnow“ als Mini-Serie mit 8 Folgen bereits abrufbar.

Zählbild