"Bin froh, geimpft zu sein!"

Dieter Hallervorden gegen Corona geimpft: Ja! Ja! Jaaa!

15.01.2021 um 15:32 Uhr

Schauspieler, Komiker und Theaterbetreiber Dieter Hallervorden (85) hat sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Bei Instagram präsentiert er sich stolz und glücklich mit hochgekrempeltem Ärmel und der Impfspritze im Arm.

"Bin froh, geimpft zu sein!", hieß es auf seiner Facebook-Seite. Er habe sich am Donnerstag in einem Berliner Impfzentrum das Vakzin verabreichen lassen, heißt es heute in einer Mitteilung des Berliner Schlosspark Theaters. Mit 85 Jahren zählt Hallervorden zur Impfgruppe mit der höchsten Priorität, neben Personen, die in der Alten- und Krankenpflege, im Krankenhaus oder in den Impfzentren arbeiten.

Hallervorden ist einer der ersten deutschen Promis, die ihre Impfung gegen Corona öffentlich gemacht haben. International vorgemacht haben es "Sexbomb"-Sänger Tom Jones, "Der Herr der Ringe"-Schauspieler Ian McKellen oder Königin Margrethe II. von Dänemark. Regisseur Oliver Stone erklärte, er habe sich den in Russland entwickelten Impfstoff verabreichen lassen.

Als Intendant des Berliner Schlosspark Theaters und Geschäftsführer des Kabaretts "Die Wühlmäuse" leidet Hallervorden derzeit stark unter den Folgen des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie. Im November protestierte er gegen die Schließung seines Theaters und wollte juristische Mittel prüfen. Zugleich betonte Hallervorden ausdrücklich, kein Corona-Leugner zu sein, sondern lediglich die Maßnahme für unverhältnismäßig zu halten.

Aktuell steht Hallervorden auch wieder vor der Kamera. Ende 2020 begannen in Berlin die Dreharbeiten zur ZDF-Serie "Mein Freund, das Ekel". Der Film "Mein Freund, das Ekel" war für das ZDF 2019 ein riesiger Erfolg. Er hatte mit über 8 Mio. Zuschauern die besten Einschaltquoten an einem Donnerstag seit zehn Jahren. Dieter Hallervorden spielt in der Komödie einen pflegebedürftigen Rentner Hintz, bei dem die Betreuerin Trixi (Alwara Höfels) mit ihren Kindern einzieht.