Peinlich, wenn sowas nach hinten losgeht…

"Dschungelshow": RTL mobbt Rechtschreibschwäche von Sam Dylan und kann selbst nicht schreiben

24.01.2021 um 16:52 Uhr

Es war einmal… am Freitag im Dschungelcamp. Da kam RTL auf die glorreiche Idee, die Kandidaten für ein Spiel gemeinsam an ein Glücksrad zu ketten, welches bei jeder Drehung einmal durch ekelhaften Schleim gezogen wird.

Währenddessen müssen die Kandidaten Aufgaben erledigen; dazu gehört auch das Buchstabieren diverser Worte. Das Buchstabieren überlassen sie dann auch dem Sweetheart Sam Dylan – wie könnte es auch anders sein, ist er doch für seine Rechtschreibschwäche bekannt und RTL dafür, dass sie die Schwächen der Kandidaten ausnutzen und damit spielen.

Ein L, zwei L? Egall!

Doch dann passierte es: Sam sollte das Wort „Karussell“ richtig buchstabieren. RTL, (oder sollen wir RT sagen?) blendete allerdings das Wort „Karussel“ ein. Tja, lieber Sender… dieses Rad habt ihr wohl eindeutig „überdreht“. Marke Eigentor... dem tapsigen Publikumsliebling Dylan habt ihr damit auf jeden Fall in die Karten gespielt.

Der Übeltäter: Fristlos gekündigt?

Sonja Zietlow erklärte den Fauxpas kurzerhand: „Es war eine Verkettung von unglücklichen Zufällen und außerdem der Fehler einer Individuums. Der Mitarbeiter wurde natürlich längst versetzt.“ Erzählte sie lächelnd. Nur ein Spaß? Bei RTL weiß man ja nie…

„Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ läuft heute Abend wieder um 22:15 auf RTL