"Viermal Ja, Bitches!"

DSDS: Daniel "Ludi" Ludwig liefert auf der Bühne so richtig ab

26.01.2021 um 22:09 Uhr

Er glitzert, er scheint, er ignoriert männliche und weibliche Attribute: Der Paradiesvogel Daniel Ludwig alias "Ludi" ist in der Social-Media-Welt kein gänzlich Unbekannter. In seinen Instagram- und TikTok-Videos gibt er bereits seit einer Weile sein Talent preis und begeistert damit zahlreiche Fans.

#teamludi

Der gebürtige Engländer lebt und arbeitet als Fotograf und Make-Up-Artist in Köln. Zu seinen Schönheitseingriffen steht der "queere" Kandidat - Botox in der Stirn und Hyaluron in den Lippen sind für ihn selbstverständlich und nicht nur "Frauensache".

Riesig war die Vorfreude seiner Follower auf den heutigen Abend - als Ludi in der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" sein Talent unter den Prüfstand von Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer stellte. Für seine Online-Performances und die Kollaborationen mit diversen YouTube-Sänger*innen erntete der 23-Jährige bereits viele Lorbeeren in den Kommentarspalten. Doch wie schlug er sich in der Fernsehsendung?

Und der auftritt?

Auf der Bühne des Casting-Schiffes performte er "Too Good at Goodbyes" von Sam Smith - ein absoluter Knallersong. Selbstbewusst betritt er in High-Heels die Bühne. "Ich hab richtig Bock zu rasieren. Ich singe, ihr hört zu, der Rest ist History."

Die eigenen Vorschusslorbeeren haben sich gelohnt. Die Jury ist vierfach verzaubert, selbst der Wendler gibt der ehemaligen Drag-Queen Ludi ein Ja. Bei Mike Singer kommt "ganz viel Gefühl an", Maite möchte ihn bereits als Sam Smith-Double einstellen, Dieter attestiert ihm eine tolle Stimme. Ehemalige Drag-Queen ist Ludi übrigens, weil der Kölner zu stark transpiriert und unter den Perücken permanent schwitzte. Nun. Wir freuen uns auf Ludi im Recall!

"Deutschland sucht den Superstar" läuft wieder am Samstag, um 20:15 auf RTL.