Er wurde 100 Jahre alt

Herbert Köfer ist tot – Er war Deutschlands ältester aktiver Schauspieler

25.07.2021 um 22:03 Uhr

Herbert Köfer ist gestern im Alter von 100 Jahren gestorben. Das teilte seine Witwe Heike Köfer heute mit. Erst im Februar hatte er seinen Jahrhundert-Geburtstag mit einer großen Party im Fernsehen gefeiert. Herbert Köfer stand 80 Jahre lang auf der Bühne und spielte in über 300 Film- und Fernsehproduktionen mit. Er war eine Ikone des DDR-Fernsehens, blieb dem Fernseh- und Theaterpublikum auch nach der Wende erhalten. Er war zuletzt der älteste aktive Schauspieler in Deutschland.

Mit Herbert Köfer ist auch ein Stück Fernsehgeschichte gestorben. Er war es, der in der DDR 1952 die ersten Nachrichten der „Aktuellen Kamera“ vorlas. Nach dem Mauerfall vier Jahrzehnte später führte er auch durch die letzte Sendung. Zuletzt stand er für die streaming/mediatheken/ard">ARD-Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ vor der Kamera, davor in der „Sachsenklinik“. Er ließ es sich außerdem nicht nehmen, als ältester Kandidat an der Quizshow „Wer weiß denn sowas?“ teilzunehmen.

Laut BILD-Zeitung hatte der Ausnahme-Schauspieler zum Abschied aus dem Berufsleben einen letzten Film für die ARD zugesagt. Dazu kam es leider nicht mehr. Sein Lebenswerk wird auch ohne offiziellen Abschied unvergessen bleiben.

In einem Porträt des MDR anlässlich seines 100. Geburtstags sagte Herbert Köfer: "Während meines ganzen 80-jährigen Berufslebens als Schauspieler schlugen zwei Herzen in meiner Brust. Ich liebte die ernsten Rollen, aber eben auch die heiteren und komischen, denn was gibt es Schöneres als die Menschen zum Lachen zu bringen."