Jagd auf einen Toten

„Kroatien-Krimi“: DARUM fuhr „Emil“ 1.400 km mit dem E-Bike zum Dreh

22.04.2021 um 14:48 Uhr

Wie kommt ein Schauspieler von Leipzig an die Adria-Küste nach Kroatien, um dort einen Krimi zu drehen? Die meisten Zuschauer würden wahrscheinlich auf das Flugzeug tippen, wahlweise noch auf das Auto. Lenn Kudrjawiziki, der im Kroatien-Krimi der ARD den Kommissar Emil Perica spielt, wählte aber das E-Bike, um die 1.400 Kilometer zur Arbeit zu kommen. Warum?  

Es ging Lenn Kudrjawiziki bei dieser Art der Anreise nicht darum, möglichst sportlich zu sein. Er sammelte vielmehr mit der Aktion „Antritt mit Herz“ Geld für UNICEF. Im Interview sagte er: „Ja, das ist eine große Herzenssache für mich! Klimaschutz und die Unterstützung von Kindern ist absolut existenziell. Beides ist unsere Zukunft, und ich sehe mich da in der Verantwortung, meinen Beitrag zu leisten. Deswegen bin ich schon 2019 CO2-neutral mit dem E-Bike nach Kroatien gefahren und zu den Dreharbeiten von Film 9 und 10 mit dem E-Auto. Dabei haben Jasmin und ich Geld für Unicef und das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin gesammelt. Über 30.000 Euro sind diesmal im Spendentopf gelandet. Wir sind also auch hinter der Kamera ein super Team!“

Vor Ort geht es dann während der Dreharbeiten etwas weniger anstrengend zu. Lenn Kudrjawiziki ist begeistert von Split und wird dort regelmäßig von seiner Familie besucht. Er schwärmt: „Split ist für mich schon zu einem zweiten Zuhause geworden. Wenn meine Familie mich besuchen kommt, trainiert mein Sohn hier mit den kroatischen Jungs im Fußballclub, meine Frau bringt ihre Geige mit und arbeitet an ihrer Musik und für meine Tochter habe ich einen Reiterhof gefunden. Klingt ein wenig märchenhaft, ist aber so.“

Darum geht es in „Jagd auf einen Toten“

Kommissarin Stascha Novak erlebt einen Schock, als sie eine ihr vertraute Halskette an einer verbrannten Leiche entdeckt. Die Leiterin der Mordkommission Split glaubt, dass ihr Ex- Verlobter Milan das Opfer eines getarnten Mordanschlags wurde. Schon bald zeigt sich jedoch, dass es sich bei dem Toten um jemand anderes handelt. Nun steht Milan unter dem Verdacht, seinen eigenen Tod vorgetäuscht zu haben, um unterzutauchen. Wie nahe sie dem flüchtigen Nachtklubbesitzer steht, verschweigt Stascha ihrem Vorgesetzten Kovacic ebenso wie eine heftige Auseinandersetzung mit Memic am Vorabend in Milans Klub.

"Der Kroatien-Krimi: Jagd auf einen Toten" läuft heute, 22.04.2021, 20.15 Uhr im ERSTEN. Er ist nach der Ausstrahlung sechs Monate in der ARD-Mediathek verfügbar.

Zählbild