"Farbe bekennen" zur Corona-Krise

DFB-Pokal muss warten: Merkel um 20:15 im Interview im Ersten

02.02.2021 um 15:45 Uhr

Unsere Lage ist ernst, unsere Lage ist herausfordernd. Und Angela Merkel sieht sich in den letzten Monaten ihrer langen Kanzlerschaft den vielleicht größten Herausforderungen ihrer Karriere und einem großen Chaos ausgesetzt. Umso wichtiger ist es da, dass sie sich der Kommunikation und auch der Kritik stellt, die ihr sowohl in der Opposition, als auch im Volk begegnen.

Aus diesem Grund verschiebt sich heute die Vorberichterstattung zum DFB-Pokalspiel Dortmund-Paderborn um 15 Minuten. In diesen Minuten wird die Kanzlerin sich im ARD-Hauptstadtstudio unter dem Motto "Farbe bekennen" dem ARD-Chefredakteur Rainald Becker und der Studioleiterin und Chefredakteurin Tina Hassel und ihren Fragen stellen.

kurzfristig, aber sinnvoll

Die spontane Bekanntgabe kommt nicht aus dem Nirgendwo. Kurz nach dem nationalen Impfgipfel ist die Bevölkerung verwirrt und unsicher, was den weiteren Verlauf des Jahres betrifft. Die Impfpläne ändern sich permanent, Lieferengpässe der Pharmaunternehmen wecken Misstrauen und die Reisepläne in den Sommerferien 2021 scheinen bereits abgesagt. Auch die Opposition ist nicht zufrieden - man vermisst handfeste Ergebnisse und kritisiert Versäumnisse.

Unter anderem wird gefragt werden: "Wie will die Regierung den Ländern und Kommungen die so dringend benötigte Planungssicherheit für die Impfungen ermöglichen? Und wie will die Kanzlerin die Bevölkerung für die anhaltenden Maßnahmen motivieren?

Die Antworten der Kanzlerin gibt es heute Abend um 20:15 bei "Farbe bekennen" in der ARD.