„Warum bin ich eigentlich hier? Wegen der Getränke!“

„Promis unter Palmen“: Wird Melanie Müller die Schnapsdrossel der Staffel?

12.04.2021 um 17:08 Uhr

Eigentlich kämpfen die Promis ab heute um 100.000 Euro und „die goldene Kokosnuss“. Melanie Müller macht bei „Promis unter Palmen“ offensichtlich noch bei einem weiteren (inoffiziellen) Wettbewerb mit: den um den Titel „Schnapsdrossel der Staffel“.

Klar, wenn man es acht Wochen im „Luxus-Irrenhaus“ aushalten muss, kann es eine Strategie sein, sich die Situation schön zu trinken. Genau das scheint sich „PuP“-Kandidatin Melanie Müller vorgenommen zu haben. „Ich bin ja froh, dass es wenigstens Alkohol bei der Staffel gibt, sonst würde ich die ganzen anderen Pappenheimer gar nicht aushalten. Das Einzige, das mich aufrecht hält, ist das morgendliche Bier“, sagt sie vor ihrem Promivilla-Einzug. Und angesichts der bevorstehenden Auseinandersetzungen mit Mitstreiter Chris Töpperwien hat sie das vielleicht auch bitter nötig. 

Als die Ex-Dschungelqueen im Vorabvideo zum Staffelstart durch ihre luxuriöse Quarantäne-Bleibe führt, hat sie bereits ein Bier in der Hand. Dazu passt auch ihre Garderobe, die sie stolz aus dem Schrank zieht. Melanie Müller geht nicht ohne Malle-Souvenirs ins „PuP“-Haus: Ein Motto-Shirt nach dem anderen wird in die Kamera gehalten, darunter besonders aussagekräftige Modelle mit Aufdrucken wie „Bin wegen der Getränke hier“, „Es ist ja auch keinem geholfen, wenn ich nichts trinke“, „kann Alkohol enthalten“. Na dann, Prost!

Da hofft man eigentlich nur, dass Sat.1 den Kühlschrank gut bestückt hat und der „Stoff“ niemals ausgeht. Denn vielleicht wird Melanie Müller nicht der einzige Promi sein, der denkt: „Nicht, dass wir hier das Thema aus den Augen verlieren: Warum bin ich eigentlich hier? Wegen der Getränke!“

Hier lassen Promis die Sau raus – und Deutschland schaut zu

Dass bei „Promis unter Palmen“ Alkohol eine entscheidende Rolle spielt, konnten wir letztes Jahr schon beobachten. Man erinnere sich nur an Claudia Oberts gleichsam schlimme wie unterhaltsame Schampusabende. Doch die zweite Staffel scheint einen neuen „Promis unter Palmen“-Standard zu setzen – nicht nur, was das Fremdschämpotenzial betrifft, auch soll es diesmal wesentlich feuchtfröhlicher zugehen, wie Chris Töpperwien kürzlich im Promiflash-Interview anteaserte. Wer traut sich, zuzuschauen, wie die „Promis unter Palmen“ ab heute ganz ungeniert saufen, grölen, pöbeln und weinen?

„Promis unter Palmen - Für Geld mache ich alles!“: Ab dem 12. April, 20.15 Uhr bei Sat.1