Wer spielt hier ein falsches Spiel?

„Princess Charming”: Erst knutscht SIE fremd, dann schmeißt sie hin

22.06.2021 um 19:47 Uhr

Ereignisreiche fünfte Folge „Princess Charming“: Nach den ersten intimen Momenten teilt Irina nun auch ihr Bett mit einer Kandidatin. Was im Schlafzimmer ablief? Darüber können wir nur spekulieren. Außerdem gab es eine Fremd-Flirt-Beichte samt freiwilligen Abgang.

Doch zunächst führte Irina – wie üblich – eine ganze Truppe Mädels aus: Miri, Lou, Bine und Kati durften sich mit der „Princess Charming“ auf dem Wasser treiben lassen. Was nicht allen gleich gut gelang: Miri schlug das Boots-Geschaukel auf den Magen. Zum Trost gab’s aber ein paar innige Momente mit der Frau, deren Herz alle erobern wollen. „Mir ging’s auch schlagartig besser, als ich in ihrem Arm gelegen habe“, so Miri, die nun statt Tumult viele Schmetterlinge im Bauch hatte und den anschließenden Jet-Ski-Trip dank Irina auch ohne Übelkeit meisterte. Als Belohnung war sogar ein Einzeldate inklusive Kuschelzeit am Strand drin. Fazit der sichtlich verliebten Miri: „Sie [Irina] ist echt ne Traumfrau!“

Umso härter traf Miri die nachfolgende „Princess“-Post: Lou darf zum Übernachtungsdate. Ein romantisches Dinner, gemeinsam einschlafen und zusammen aufwachen? Da sind körperliche Nähe und ein Vorsprung im Rennen um die „Princess“ für die Auserwählte garantiert. Während Lou „zittrig“ und vorfreudig ihre Sachen für die Nacht auswärts packt, zieht sich Miri weinend zurück. Für sie ist das Date der anderen nur schwer zu ertragen: „Ich weiß grad nicht, wie ich damit umgehen soll.“

Ein Kuss und dann ist Schluss

Lou und Irina scherzten dann bei Kerzenschein schon, wer wessen Namen bei einer Hochzeit annehmen würde und tauschten ihre Wedding-Pläne aus. Für Lou hätte das Date wohl nicht besser laufen können: Vielsagende Blicke, Kuscheln auf dem Sofa und dann ging’s zur Sache. Aber (noch) nicht bei der „Princess“ oder zumindest wissen wir das nicht genau, denn die zwei Turtelnden zogen sich recht schnell ins Schlafzimmer zurück – wo keine Kamera mehr aufnehmen darf.

Dafür fingen die Kameras in der Villa einen folgenschweren, intimen Moment zwischen Saskia und Iry ein. Zwar versteckten sich die zwei unter der Bettdecke, die bewegte sich allerdings verdächtig auf und ab. Was unter der Decke geschah? Die Meinungen gingen auseinander: „Wir sind uns nähergekommen, aber wir haben uns nicht geküsst, also nicht rumgemacht“, erzählte Iry. „So ein Kuss funktioniert, wenn sich Lippen berühren und so war’s auch“, gestand Saskia.

Saskia war es auch, die Irina den „Fremdflirt“ beichtete und die Datingshow wegen schlechtem Gewissen freiwillig verließ. Irina nahm’s locker: „Mir ist schon bewusst, dass da viele schöne Frauen tagtäglich Zeit miteinander verbringen und da natürlich körperliche Anziehungskräfte herrschen. Und deshalb ist es für mich kein No-Go. So lange man das offen kommuniziert. Und dann wäre folgerichtig auch zu gehen.“ Wer die „Mittäterin“ war? Darüber muss „Princess Charming“ künftig rätseln, denn Iry gab sich nicht zu erkennen und durfte daher bleiben.

Wie lange es wohl dauert, bis Irys falsches Spiel auffliegt und wen Irina stattdessen bei der Ladies Night nach Hause schickte, erfahrt ihr in der aktuellen Folge „Princess Charming“, die seit heute bei TVNOW verfügbar ist.

„Princess Charming“ geht in eine neue Runde

Das lesbische Kuppelformat scheint auf Gegenliebe zu stoßen und gute Abrufzahlen zu bescheren. Denn TVNOW gab schon bekannt: „Aufgrund des großen Erfolgs der ersten Folgen ‚Princess Charming‘ steht fest: 2022 geht es weiter!“ Staffel zwei wurde bereits bei der Produktionsfirma bestellt. Schon jetzt können sich Singles, die bei „Princess Charming“ ihre große Liebe finden wollen, unter diesem Link bewerben.