Nina Siewert verlässt die Serie

SOKO Stuttgart: Tschüss, Nele! DAS ist ihre Nachfolgerin

09.12.2021 um 11:33 Uhr

Es hat sich in den letzten Folgen bereits angekündigt und nun ist es klar: Kommissarin Nele Becker – gespielt von Nina Siewert – verlässt heute die „SOKO Stuttgart“, die Nachfolgerin steht schon fest. Sie heißt Lea Gomez und wird von Jasmin Gassmann gespielt.

Bereits in den letzten Folgen wurde der Abgang von Kommissarin Nele Becker vorbereitet. Sie wirkte überfordert, reagierte ihre Gefühle am Schlagzeug ab und konnte den Anforderungen ihres Jobs nicht mehr gerecht werden. In der Folge „Misfits“ trifft sie nun eine schwere Entscheidung und teilt dem Team mit, dass sie den Dienst quittiert.

In der Vorschau ist zu lesen, dass ihre Kollegen und Kolleginnen diesen Schritt nachvollziehen können und hinter ihr stehen. Man trennt sich also im Guten. Für Schauspielerin Nina Siewert war das ein verhältnismäßig kurzes Gastspiel im Vorabendkrimi. Sie stieß erst 2020 als TV-Kommissarin zur SOKO Stuttgart. Warum sie der Serie den Rücken kehrt, ist nicht bekannt.

Das ist Neles Nachfolgerin

Nach Neles Weggang am 9. Dezember 2021 ziehen erst ein paar Folgen ins Land, bis dann am 30. Dezember 2021 die Nachfolgerin ins Team eingeführt wird. Laut Ankündigung soll sie frischen Wind, aber auch jede Menge Chaos ins Präsidium bringen.

Kommissarin Lea Gomez wird von Jasmin Gassmann (Jasmin Lord) gespielt, die einige Zuschauer und Zuschauerinnen noch von „Verbotene Liebe“ in Erinnerung  haben könnten. Dort spielte sie von 2008 bis 2011 die junge Gräfin Rebecca von Lahnstein, bevor die Rolle von Tatjana Kästel weitergespielt wurde.

Schönste Soap-Schauspielerin Deutschlands

Leser der Zeitschrift "TV DIGITAL" wählten sie 2009 zum schönsten Soap-Star Deutschlands. Dabei setzte sich die damals erst 19-jährige Schauspielerin gegen 49 weibliche Stars aus "Verbotene Liebe", "Unter uns", "GZSZ", "Marienhof", "Alles was zählt", "Alisa" und anderen durch. Inzwischen hatte Jasmin Gassmann schon in vielen beliebten Krimireihen Gastrollen, zum Beispiel in „Nord Nord Mord“, „Hubert und Staller“, „SOKO Leipzig“ und „Watzmann ermittelt“. Außerdem war sie im Film "Blutsschwestern – jung, magisch, tödlich" die Hexe Milla. 

Die erste Folge mit der neuen Kommissarin heißt „Sonnengruß ins Jenseits“ und ist am 30. Dezember 2021 um 18 Uhr im ZDF zu sehen. Dann ist auch Jo Stoll (Peter Ketnath) endlich wieder dabei.

Tags:
Zählbild