TV-Koch Henssler hört auf mit seinen Live-Shows

Steffen Henssler: DARUM stand er auf Platz 1 der Erotik-Charts

06.03.2021 um 12:53 Uhr

TV-Koch Steffen Henssler war zu Gast in der NDR Talk Show und erklärte, warum sein neues Kochbuch auf Platz 1 der Erotik-Bestseller landete. Das kochende Multitalent kündigte außerdem das Ende seiner Liveshows an.

"Hensslers Schnelle Nummer" heißt das neue Kochbuch des Hamburger TV-Kochs, das seit Dienstag im Buchhandel erhältlich ist und aufgrund der zahlreichen Vorbestellungen schon vor dem Verkaufsstart ein Bestseller war. 

Den Begriff "Hensslers schnelle Nummer" prägte der 48-Jährige bereits 2009 bei der beliebten TV-Koch-Show "Die Küchenschlacht". Auch in weiteren TV-Sendungen griff er seine "Schnelle Nummer" immer wieder auf und beschreibt damit die Zubereitung von leckeren und abwechslungsreichen Gerichten in kürzester Zeit. Diesen Anspruch hat auch Hensslers neues Kochbuch: Alle 100 Gerichte haben eine maximale Zubereitungsdauer von 25 Minuten. Ein Buch für alle also, die gesunde und abwechslungsreiche Gerichte kochen möchten, aber nicht viel Zeit haben.

"Hensslers Schnelle Nummer" auf Platz 1 bei den Erotik-Büchern

Dass das neue Werk des Promi-Kochs schnell die Charts der Sachbücher anführte, war abzusehen. Doch "Hensslers Schnelle Nummer" stand bei einem großen Versandhändler auch auf Platz 1 bei den Erotik-Büchenr, was sicher nicht nur Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt (64) wunderte.

„Aufgrund der ganzen Vorbestellungen ist das Buch in die Charts eingestiegen und war auf einmal auf Platz 1 bei der Erotik“, erzählt Henssler und kann sich das nur durch den etwas dümmlichen Algorithmus beim Amazon erklären: „Der Algorithmus hat scheinbar gelesen ‚Schnelle Nummer‘ und da gibt es wohl eine Assoziation zu einer (grinst) erotischen Handlung und dadurch ist dieses Buch automatisch bei Erotik auf Platz 1 gegangen, weil es sowieso auf Platz 1 war.“Der Corona-Lockdown ist für den kochenden Unternehmer, der selbst leicht an Covid-19 erkrankt war, Fluch und Segen zu gleich. Während seine vier Restaurants und eine Kochschule aktuell geschlossen sind, was er vor allem für seine Mitarbeiter als Albtraum sieht, feiert er mit seiner „schnellen Nummer“ große Erfolge bei YouTube.

Mit seinen Koch-Videos hat Henssler seit dem ersten Lockdown mehr als 60 Millionen User erreicht. „Die Resonanz auf diese Kochvideos ist enorm. Das hab ich so für keine Fernsehsendung bisher bekommen“, erklärt Henssler, der sein Publikum mit Koch-Basics für eine frische, gesunde Küche abholt und z.B. zeigt, wie man das perfekte Frühstücksei kocht.

Sein Bühnenprogramm will Steffen Henssler einstellen

Damit hat er auch „Tatort“-Star Almila Bagriacik (30), bzw. ihre 19-jährige Schwester beeindruckt, die ein großer Fan ist. „Ich finde es großartig, dass du genau ihre Generation abholst. Die triffst du voll und die fangen an sich damit zu beschäftigen, ‚was ist gut für meine Körper‘“, erzählt sie begeistert in der NDR Talkshow.

Doch auch ein Steffen Henssler, der seit 2004 als TV-Koch auf dem Bildschirm zu sehen ist, verfügt scheinbar nicht über einen unbegrenzten Energiespeicher und will daher eine seiner unzähligen Aktivitäten einstellen. Seine Live-Shows vor großem Publikum wird es nicht mehr geben, wenn die für 2020 geplante, aber verschobene Tour irgendwann nachgeholt werden kann. „Der Aufwand ist immens und steht in keinem Verhältnis“, so Henssler, der sich bei seinem Auftritt diesmal mit Äußerungen zur Corona-Politik zurückhielt.

In der jüngsten Vergangenheit hatte er mehrfach seinen Unmut über die dauerhafte Schließung der Gastronomie zum Ausdruck gebracht und dafür – wie nicht anders zu erwarten war – ein geteiltes Echo bekommen.