Das sind die Highlights der „Tatort“-Saison 2021/22

„Tatort“-Sommerpause vorbei: Das sind die neuen Fälle

29.08.2021 um 12:27 Uhr

Nach der fast viermonatigen „Tatort“-Sommerpause zeigte das Erste heute (29. August) wieder einen neuen Fall. Nicht alle Teams werden noch in diesem Jahr ihr TV-Comeback feiern.

In „Wer zögert ist tot“ bekommen es die Frankfurter Hauptkommissare Paul Brix (Wolfram Koch) und Anna Janneke (Margarita Broich) heute mit einer Entführung zu tun. Wirtschaftsanwalt Konrad Seibold (Bernhard Schütz) sieht nicht ein, Lösegeld für seinen Sohn Frederick zu zahlen, denn er glaubt, dass sein Sprössling selbst hinter der Entführung steckt.

Janneke und Brix sind überrascht von Seibolds Sturheit, denn als Beweis für die Entführung bekommt der sture Vater einen abgetrennten Finger geschickt. Als sich herausstellt, dass dieser nicht von Frederick stammt, scheint der Vater Recht zu behalten. 

Der 13. Fall für Janneke & Brix (20.15 Uhr im Ersten) läutet die erste Hälfte der „Tatort“-Saison 2021/22 ein, in der es nicht mit allen „Tatort“-Kommissaren ein Wiedersehen gibt.

Diese "Tatort-Teams" kommen 2021 zum Einsatz:

„Tatort“ Berlin: „Die dritte Haut“ war der letzte neue Fall vor der Sommerpause. Im Herbst kommt mit „Teufelskind“ der zweite Fall aus Berlin in diesem Jahr. Ende 2021 wird Meret Becker dann für ihren letzten „Tatort“ vor der Kamera stehen, der im Frühjahr 2022 zu sehen sein soll. Corinna Harfouch wird danach an der Seite von Mark Waschke ermitteln.

„Tatort“ Bremen: Das neue Team mit Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim soll im Dezember wieder im Einsatz sein. Es geht dann um einen getöteten Arzt.

„Tatort“ Dortmund: Der zweite Fall 2021 für Faber, Bönisch, Pawlka und Herzog dreht sich um den Tod eines jungen Polizeihauptmeisters, der bei seiner morgendlichen Jogging-Runde von einem Auto überfahren wird.

„Tatort“ Dresden:  Im Fall „Unsichtbar“ geht‘s um einen Stalker, der unangenehme Erinnerungen bei Oberkommissarin Karin Gorniak (Karin Hanczewski) hervorweckt. Der zweite Dresden-Krimi ist für den 17. Oktober geplant.

„Tatort“ Franken: Der achte Fall mit Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs heißt „Warum“ und wird erst 2022 im Ersten zu sehen sein.

„Tatort Göttingen“: Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) hat in diesem Jahr noch einen Soloauftritt in Hamburg und sucht einen Mörder unter Udo-Lindenberg-Doppelgängern. Der echte Udo wird im Film von Detlef Buck auch auftreten.

„Tatort“ Hamburg/Norddeutschland: Das Team Falke und Grosz (Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz) ist erst im nächsten Jahr wieder im Einsatz. Auch der geplante Fall mit Til Schweiger wird frühestens 2022 zu sehen sein.

„Tatort“ Kiel: Zwei Mal hat „Der stille Gast“ Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) bereits herausgefordert. Nun gelingt Kult-Killer Kai Korthals (Lars Eidinger) in „Borowski und der gute Mensch“ die Flucht aus der Psychiatrie, in der er Fanpost von weiblichen Fans bekam - sind die Frauen in Gefahr? Läuft voraussichtlich Ende 2021.

Tatort Köln“: In ihrem dritten Fall 2021 müssen Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär den Mord an einer Frau aufklären, die mit einem Gewalttäter verheiratet war.

„Tatort Ludwigshafen“: Kein weiterer Fall für Lena Odenthal in diesem Jahr, das gilt auch für die streaming/mediatheken/swr">SWR-Teams aus Stuttgart und dem Schwarzwald.

„Tatort“ Mainz: Dritter Fall insgesamt für Heike Makatsch als Ellen Berlinger. In „Blind Date“ geht es um eine blinde Zeugin, die einen Überfall mit Todesfolge miterlebt hat.

„Tatort“ München: Mindestens zwei BR-Krimis kommen noch 2021. In „Dreams“ ermitteln Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) in der Klassikwelt, dabei wirkt das BR-Rundfunkorchester mit.

„Tatort“ Münster:  Kein weiterer Einsatz in 2021 für Thiel und Boerne. Der 40. Fall  kommt laut WDR erst Anfang 2022. In dem im Juni 2021 gedrehten Krimi wird Thiels Ex-Chef aus Hamburg tot aufgefunden und der Kommissar hat eine rätselhafte Amnesie.

„Tatort“ Saarbrücken: Die jungen Saar-Kommissare Schürk und Hölzer (Daniel Sträßer und Vladimir Burlakov) setzen erstmal aus. Ihr dritter Fall kommt erst 2022.

„Tatort“ Wiesbaden: Lars Eidinger ist auch bei „Murot und das Prinzip Hoffnung“ dabei. BKA-Ermittler Felix Murot (Ulrich Tukur) ermittelt rund um eine angebliche Mordserie, bei der auch ein Obdachloser getötet wurde, der früher sein Philosophieprofessor war. Ausstrahlung für November geplant.

„Tatort“ Wien: Nichts neues aus Österreich: Erst 2022 gibt es laut ORF wieder neue Fälle mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser.

„Tatort“ Zürich: Und auch vom Schweizer „Tatort“ wird es in diesem Jahr keine neue Folge geben. Anfang 2022 will das SRF ein neuen Krimi mit dem Team Grandjean und Ott liefern.