Geheimnisvolle Morde in der Eisenbahn

True Crime: "Railway Murders“ – Wenn Zugfahren tödlich endet…

18.09.2021 um 14:59 Uhr

Die True-Crime-Reihe "Railway Murders – Geheimnisvolle Verbrechen" entführt Krimi-Fans heute auf ZDFinfo ins 19. Jahrhundert nach England. Damals begann der Siegeszug der Eisenbahn, die das Leben revolutionierte. Wo Licht ist, ist auch Schatten – deshalb ereigneten sich rund um Schienen, Bahnhöfe und Waggons schon bald einige düstere Morde. ZDFinfo stellt heute Abend sechs Kriminalfälle vor. Es geht unter anderem um tödlichen Liebeswahn und eine polnische Gräfin. Die wahren Mordfälle werden in einer Mischung aus Originalmaterial, Zeichnungen, Erzählungen und Interviews aufgerollt.

Der Fremde im Abteil

1864 kommt es in London zum vermutlich ersten Tötungsdelikt in einem britischen Zug. Der Banker Thomas Briggs ist das Opfer. Die Polizei steht unter Druck. Nach wenigen Tagen ermittelt sie einen Verdächtigen – doch der hat sich bereits abgesetzt. Eine Jagd um die halbe Welt beginnt.

Tödlicher Liebeswahn

Percy Lefroy Mapleton ist besessen von seiner Liebe zur britischen Schauspielerin Violet Cameron. Getrieben von Geldnot begeht er einen Raubmord am 64-jährigen Isaac Gold. Als die Polizei den Täter verhaftet, offenbart sich ein Abgrund. Mapleton lebt in einer Welt aus wirren Fantasien und seinen eigenen Lügen.

Für eine Handvoll Süßes

1895 wird im englischen Wigan eine Diebesbande auf frischer Tat ertappt. Es kommt zum Kampf, bei dem der Bahnpolizist Robert Kidd getötet wird. Sein Kollege William Osborne überlebt verletzt und sagt als Zeuge aus. Die Bande kann zwar gefasst werden. Aber: Brechen die Mitglieder ihr Schweigen?

Tatmotiv Habgier

Im Sommer 1910 hält ein Mordprozess die britische Öffentlichkeit in Atem. Der Spieler John Dickman wird des Mordes beschuldigt. Es ist ein reiner Indizienprozess – und die Zweifel wachsen. Der Bergwerksangestellte John Nisbet war tot in einem Zugabteil aufgefunden worden. Gelingt es Dickmann, sich zu retten?

Das zweite Urteil

Im August 1952 wird der Bahnangestellte Geoffrey Dean in seinem Fahrkartenschalter ermordet. Der Täter – Heizer John Alcott – flieht mit dem erbeuteten Geld. Er hatte bereits wenige Jahre zuvor als Besatzungssoldat in Deutschland einen Menschen getötet – und war begnadigt worden. Kommt er wieder davon?

Die polnische Gräfin

Die polnische Gräfin Teresa Łubieńska wird im Mai 1957 in der Londoner U-Bahn niedergestochen und stirbt. In ihrer Heimat war sie im Widerstand gegen die deutschen Besatzer aktiv. Die Polizei tappt im Dunkeln. War die Gräfin ein zufälliges Opfer, oder sollte sie gezielt getötet werden?

Die Sendetermine  auf einen Blick

Die sechs Folgen der True-Crime-Doku-Reihe "Railway Murders - Geheimnisvolle Verbrechen" laufen am heutigen Samstag, 18. September 2021, von 20.15 Uhr bis 0.45 Uhr auf ZDFinfo.  

  • 20.15 Uhr: "Der Fremde im Abteil"
  • 21.00 Uhr: "Tödlicher Liebeswahn"
  • 21.45 Uhr: "Für eine Handvoll Süßes"
  • 22.30 Uhr: "Tatmotiv Habgier"
  • 23.15 Uhr: "Das zweite Urteil"
  • 0.00 Uhr: "Die polnische Gräfin"

Die Dokus stehen auch in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit. 

Tags: