Wirbel um Aktion vor Bundesliga-Topspiel

„TV total“-Prank: Sebastian Pufpaff schmuggelt sich zur BVB-Kabine

04.12.2021 um 21:49 Uhr

Sebastian Pufpaff hat vor dem Bundesliga-Gipfel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern mit einer kuriosen Aktion für viel Aufregung neben dem Platz gesorgt. Der „TV total“-Moderator verkleidete sich als BVB-Trainer Marco Rose und fuhr mit einem falschen Mannschaftbus zum Stadion. Erst kurz vor der BVD-Kabine flog der Schwindel auf.

Das falsche BVB-Team schaffte es durch mehrere Kontrollpunkte in der Stadt direkt ins Stadion. Erst vor der Kabine endete der Täuschungsversuch und der Stadion-Sicherheitsdienst stoppte Pufpaff und seine Fake-Borussen. Der Plan ging wohl (fast) auf, weil der TV-Moderator dem BVB-Trainer Marco Rose recht ähnlichsieht und scheinbar in den perfekten Doppelgänger verwandelt wurde.

Bei den ersten beiden Sicherheitskontrollen auf der Stadionzufahrt fiel der falsche Marco Rose nicht auf, da sie von der Stadt Dortmund eingerichtet sind und keine BVB-Mitarbeiter vor Ort waren. Aber auch an den Kontrollpunkten auf dem Stadiongelände schöpfte erstmal niemand Verdacht.

Die BVB-Mitarbeiter verließen sich vermutlich auf die vorherigen Kontrollen. Kurz vor dem Erreichen der Kabine flog der Schwindel schließlich auf. Dem 45-Jährigen droht jetzt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Was genau Pufpaff vor hatte, ob er sich vielleicht auf dem Rasen den BVB-Fans zuwinken wollte, ist nicht bekannt. Die Aufklärung wird wohl am nächsten Mittwoch bei „TV total“ auf ProSieben zu sehen sein. Sebastian Pufpaff bzw. ProSieben und der BVB haben die Aktion bisher nicht öffentlch kommentiert.

Borussia Dortmund verlor das Topspiel der Bundesliga gegen den FC Bayern übrigens mit 2:3.

Tags: