Einsatz an der Grenze Europas

Wataha: Preisgekrönte polnische Krimiserie läuft jetzt auch im MDR

16.10.2021 um 19:05 Uhr

Eine polnische Grenzschutzeinheit steht im Mittelpunkt der Krimi-Reihe „Wataha – Einsatz an der Grenze Europas“. Einsatzort ist die EU-Außengrenze zwischen Polen und der Ukraine. Der Gebirgszug Beskiden, der die beiden Länder verbindet, gilt als eine der Hauptrouten für Menschenhandel, Drogengeschäfte und Waffenschmuggel. Die Geschichten, die sich hier abspielen, reichen vom Flüchtlingsdrama bis zum Kriminalfall.

Der MDR zeigt zunächst zwei Staffeln der preisgekrönten Produktion, die bereits in 19 europäischen Ländern ausgestrahlt wurde. „Unsere polnischen Nachbarn sind bekannt für ihre außergewöhnlichen Film- und Serienproduktionen. ‚Wataha‘ reiht sich hier in besonderer Weise ein. Die Serie verbindet eine packende Geschichte mit grandiosen Naturaufnahmen, die in Polen für einen regelrechten Natur- und Wanderhype gesorgt haben“, so Daniela Adomat, die beim MDR den Ankauf der Serie verantwortet.

So entstand der Name der Serie

In der ersten Staffel der Serie sterben bei einem Bombenanschlag auf einen Grenzposten die Mitglieder einer Grenzschutzeinheit. Lediglich Hauptmann Wiktor Rebrow überlebt das Attentat schwer verletzt. Er wird von der ermittelnden Staatsanwaltschaft verdächtigt, am Attentat beteiligt gewesen zu sein. Um seine Unschuld zu beweisen, und weil er nicht glaubt, dass auch seine Freundin Ewa zu den getöteten Kolleginnen und Kollegen zählt, begibt sich Rebrow im Alleingang auf die Suche nach den Tätern und will den Grund des Verbrechens aufdecken. Auch auf Polizeiebene ist man entschlossen, die Wahrheit aufzudecken, dafür wird eine neue Einheit aus Grenzschützern gebildet, ein sogenanntes „Rudel“ (polnisch „wataha“).

Das passiert in der zweiten Staffel

Vier Jahre nach dem Anschlag auf den Grenzposten im polnisch-ukrainischen Grenzgebiet werden in einem stillgelegten Kohlemeiler die Leichen von 21 Flüchtlingen gefunden. Staatsanwältin Dobosz leitet erneut die Ermittlungen und stellt schnell fest, dass der Fall mit den Ereignissen von damals zusammenhängt und vermeintlich Verbündete tief ins Netz aus Schmugglern und Schleusern verstrickt sind.

Ab dem 9. November 2021 zeigt der MDR die ersten beiden Staffeln der polnischen Krimiserie „Wataha – Einsatz an der Grenze Europas" als deutsche Free-TV-Premiere im Fernsehen. Die Episoden laufen jeweils dienstags um 23.50 Uhr als Doppelfolge. Bereits ab dem 10. November 2021 sind alle zwölf Folgen der beiden Staffeln für drei Monate in der ARD Mediathek abrufbar.