Clara hat sogar Instagram

Zürich-Krimi: Ina Paule Klink ist auf den Hund gekommen

25.01.2021 um 15:16 Uhr

Ina Paule Klink wird in wenigen Tagen ihren letzten Auftritt bei Wilsberg haben. Und schon ist sie wieder auf den Bildschirm. Diesmal in drei neuen Zürich-Krimis in der ARD. Sie spielt dort Kanzleichefin Dominique Kuster, die mit dem Anwalt ohne Lizenz, Thomas Borchert (Christian Kohlund), dunkle Machenschaften aufdeckt.

Die Dreharbeiten zu den Fällen „Borchert und der eisige Tod“ (4. Februar), „Borchert und der Mord im Taxi“ (11. Februar) und „Borchert und die Zeit zum Sterben“ (18. Februar) waren offensichtlich „tierisch“ gut, wie die Schauspielerin auf ihrem Instagram-Account zeigt. Dort ist sie mit Clara zu sehen. Die Dalmatiner-Dame gibt ihr frech ein Küsschen. Auch Schauspieler Wolf Danny Homann, der im dritten neuen Fall den Michel Sutter darstellt, sendet ein Herz. Er kommentiert unter dem Bild: „Ich habe es geliebt, mit euch zu arbeiten!“

Den Hashtags nach zu urteilen, können wir uns also bald auf einen Auftritt von Clara freuen. Die hat übrigens sogar einen eigenen Instagram-Account, auf dem sie sich bei der Arbeit am Set zeigt.

Der erste der drei neuen Zürich-Krimis läuft am Donnerstag, 4. Februar 2021, 20.15 Uhr in der ARD. In „Borchert und der eisige Tod“ ermittelt der Anwalt nicht nur ohne Lizenz, sondern auch ohne Mandat. Roland Suso Richter inszenierte den Film nach einem Drehbuch von Wolf Jakoby in der verschneiten Bergwelt der Graubündner Alpen. Borchert vermutet dort ein dunkles Geheimnis und schreckt eine verschworene Gemeinschaft auf.