Filmfortsetzung noch dieses Jahr

Erste Bilder zu "Avatar 2": Wird das was?

14.01.2022 um 11:03 Uhr

Bis zum 14. Dezember müssen wir noch auf den Kinostart von "Avatar 2" warten. Ist nach über 10 Jahren Abstand zum Originalfilm auch schon egal. Die Frage ist: Lohnt sich die Rückkehr nach Pandora?

2009 war "Avatar" DAS Ding. "Titanic"-Regisseur James Cameron revolutionierte die Kinooptik bzw. das, was via virtuellem Dreh möglich war und erzielte mit dem Zukunfts-Action-Spektakel ums Aufeinanderprallen von US-Militär und außerirdischen Na’vi Rekordeinnahmen, die sich bis heute auf den Spitzenplätzen der internationalen Charts halten.

Es gab Oscars fürs Szenenbild, Kamera und visuelle Effekte auch und Zoe Saldana erhielt durch ihre Rolle (und die als Uhura in der damals frisch gestarteten neuen "Star Trek"-Filmreihe) internationalen Superstarstatus. Mit dabei waren außerdem Sigourney Weaver und Sam Worthington als Hauptdarsteller.

Der Trailer zur Erinnerung:

War die Story damals ein bisschen dünn und die Charaktere etwas grob gezeichnet? Ja. War die implizierte Kolonialismus-Kritik wohlmeinend aber mittelgeglückt? Ja. Die Erschaffung einer visuell opulenten und innovativen Welt mit raffiniertesten, eigens für den Film entwickelten Mitteln beeindruckte Publikum und Kritiker*innen aber zurecht.

Story & Stars: Was und wer erwartet uns in "Avatar 2"?

Um es mit den Worten der Pressemitteilung zu sagen, können wir uns in Sachen Handlung auf Folgendes einstellen:

"AVATAR 2 (Arbeitstitel) spielt mehr als ein Jahrzehnt nach den Ereignissen des ersten Films und erzählt die spannende Geschichte der Familie Sully (Jake, Neytiri und ihre Kinder): von dem Ärger, der sie verfolgt und was sie auf sich nehmen, um einander zu beschützen; sowie die dramatischen Erlebnisse und die Kämpfe, die sie führen, um zu überleben."

Die ersten Bilder versprechen erneut epische Szenerien. Ein Fokus liegt offensichtlich auf Unterwassermomenten, die mit Sicherheit erneut mit den neuesten technischen Mitteln umgesetzt wurden.

Ob Sam Worthington wider Sully spielt und Saldana Neytiri ihre Mimik und Stimme leiht? Aber ja! Ein Comeback feiert auch Giovanni Ribisi und sogar Sigourney Weaver ist wieder an Bord. Darüber hinaus konnte Kate Winslet (Star von Camerons "Titanic") für eine Rolle gewonnen werden. 

Wird das was?

Um zurück zu unserer oben gestellten Frage zu kommen: Freunde des ganz großen Kinospektakels werden sich die Rückkehr nach Pandora nicht entgehen lassen und sollten es auch nicht. Cameron wird sicher erneut das Feinste vom Feinsten in Sachen Technik auffahren. Ob es ihm in der heutigen Filmlandschaft, in der visuelle Innovationen fast an der Tagesordnung sind, noch einmal gelingt, das Genre zu revolutionieren, darf bezweifelt werden. Auf fettestes Popcornkino dürfen wir uns aber auf jeden Fall freuen. Und das ist doch eigentlich auch schon genug.

Streaming-Start von "Avatar 2"

Von einem parallelen VIP-Abo-Start des Filmes bei Disney+ ("Avatar 2" kommt im Verleih von Disney in die Kinos) ist nicht die Rede. Sollten es die Bedingungen erlauben (und wir hoffen das so für uns selbst und für die pandemiegeplagten Kinobesitzer*innen) kann man  Camerons neues Werk also zunächst ausschließlich auf der großen Leinwand genießen - für die gerade so ein Film auch wirklich gemacht ist. Nach ein paar Wochen oder Monaten können wir "Avatar 2" dann aber sicher auch bei Disney+ streamen.

Mehr Filmhighlights mit Zukunftsthema gesucht? Hier haben wir eine Highlight-Auswahl: