Noch dieses Jahr bei RTL+

Neuer Serien-Anlauf für Tom Beck

24.11.2021 um 12:11 Uhr

Er ist als "Cobra 11"-Kommissar über die Autobahn gerauscht, war der Böse in "You Are Wanted" und hat als Genie "Einstein" Fälle gelöst. In Tom Becks neuer Serie wird alles ganz anders.

Seine Rolle in "Friedmanns Vier", einem Originalformat von Streamingplattform RTL+: Familienvater - unter traurigen und schwierigen Umständen. Als Mischko verliert er seine Frau (Picco von Groote) bei einem tragischen Unfall und muss danach nicht nur mit seinem Leid zurechtkommen, sondern auch versuchen, den Kindern Halt zu geben. Die haben alle auch ihre ganz eigenen Herausforderungen zu meistern. Die 11-jährige Carla fühlt sich als Junge, Maya droht auf die schiefe Bahn zu geraten und Tilda verleibt sich in einen Bad Boy.

Wann startet "Friedmanns Vier"?

Ihre Streaming-Premiere feiert die Serie nich dieses Jahr: Am 19. Dezember 2021 auf RTL+ (früher TVNow). Im Free-TV bei VOX werden die acht Folgen 2022 zu sehen sein - einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Wer spielt mit?

Neben Tom Beck im Hauptcast von "Friedmanns Vier" sind diese Jungtalente zu sehen: Anna-Lena Schwing ("Sörensen hat Angst", "Sløborn"), Kya-Celina Barucki ("Schlaflos in Portugal", "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo") und Amadeo*Leo Arndt ("Weil ich Leo bin").