Elliot statt Ellen: DIESER Netflix-Star ist jetzt ein Mann

Schauspieler Elliot Page hat sich als transsexuell geoutet und will in Zukunft als Mann anerkannt werden.

Der 33-jährige Page war bisher unter dem Namen Ellen bekannt. Auf Twitter verkündete Page, dass sein neuer Name Elliot sei und er künftig die Pronomen „he/they“ tragen will, was dem deutschen „Er“ entspricht. Bereits vor sechs Jahren hatte sich Page öffentlich dazu bekannt, lesbisch zu sein. 2018 heiratete er seine Partnerin Emma Portner. Beide sind seit 2014 liiert.

Der Kanadier wurde durch Produktionen wie „X-Men“, „Juno“, "Hard Candy" oder „Inception“ bekannt. Seit 2019 spielt Page außerdem die Rolle der Vanya Hargreeves in der beliebten Netflix-Serie „The Umbrella Academy“. Auch der Streaming-Anbieter äußerte sich direkt unter dem Twitter-Post zu Pages Outing: „Wir sind so stolz auf unseren Superhelden! Wir lieben dich Elliot! Können kaum erwarten, deine Rückkehr in Staffel drei zu sehen!“

Laut einem Insider dem US-Branchenmagazin "Variety" gebe demnach auch keine Pläne, das Geschlecht des Charakters zu ändern. Erst vor kurzem hatte Netflix bestätigt, dass eine dritte Staffel der Serie produziert wird. Netflix hat bereits die Metadaten von Filmen und Serien, in denen Page bei dem Streamingdienst zu sehen ist, abgeändert.

In seinem ausführlichen Tweet geht Page neben der Freude über die neue Identität und Authentizität vor allem auf die prekäre Situation vieler transsexueller Menschen ein: „Meine Freude ist echt, aber sie ist auch zerbrechlich.“ Page habe auch Angst vor dem Hass, den Witzen und auch der Gewalt seiner Mitmenschen, die seine Entscheidung nicht tolerieren.

Die politischen Akteure, die gegen die gesundheitspolitischen Rechte von transsexuellen Menschen arbeiten, haben aus seiner Sicht „Blut an ihren Händen“. Dagegen wolle sich Page einsetzen: „Ich werde jede mögliche Unterstützung anbieten und mich weiter für eine liebevollere und gleichberechtigte Gesellschaft einsetzen.“ 

Veröffentlich am 02.12.2020