Ein Mann, ein Schwert: King Arthur im Heimkino

Wo Guy Ritchie draufsteht, ist eben auch Guy Ritchie drin. Sprich: Im Heimkino-Neuling "King Arthur: Legend of the Sword" erwarten uns knallharte Kerle, coole Sprüche und aufwändig inszenierte Kämpfe.

Auch beim Personal gibt's einen alten Bekannten: Den Bösewicht mimt Jude Law (Dr. Watson in Ritchies "Sherlock Holmes"-Filmen). Neben ihm – oder besser gegen ihn – schwingt Charlie Hunnam, die aktuelle Personifizierung des harten hotten Typen das sagenhafte Schwert Excalibur.

Natürlich ist auch eine Frau im Spiel, es wird böse Magie gewirkt und das eine oder andere Monster hat seinen Auftritt. Dazu malerische schottische Landschaft und die schon eingangs erwähnten Kämpfe, nicht selten im epischen Schlacht-Format. Die bombastischste Sequenz gibt's übrigens gleich zu Anfang: Camelot wird von fiesen Rüsseltiere angegriffen, die die Olifanten aus Jacksons "Der Herr der Ringe" alt oder zumindest sehr klein aussehen lassen.

Film-Fazit: Wer es zu Hause via DVD, Blu-ray oder Streaming mal so richtig krachen lassen will, Fantasy mag und Ritchies Stil zu schätzen weiß, wird 126 Minuten mit einem Höchstmaß an Special Effects und Action unterhalten.

"King Arthur: Legend of the Sword": DVD, Blu-ray & Streaming

Wer sich im Heimkino auf üppiges Bonusmaterial freut, wird in der Blu-ray-Version bestens bedient. Gleich acht teils sehr ausführliche Featurettes warten auf den Zuschauer. Darunter ein Blick auf die Entstehung des alten Londiniums (London), die Legende des Schwertes Excalibur und noch viel mehr zu den Dreharbeiten und den Stars.