Ist der neue Kommissar ein Killer?

SOKO Leipzig: Das ewige Leben – So geht’s im zweiten Teil weiter

15.10.2021 um 19:58 Uhr

Nach dem ersten Teil von „SOKO Leipzig – Das ewige Leben“ ist noch nicht ganz klar, wie Kommissar Moritz Brenner jemals zum Team gehören soll. Die Fans wissen bereits, dass er der Nachfolger von Tom Kowalski alias Steffen Schroeder sein wird. Noch steht „der Neue“ aber auf der anderen Seite des Schreibtischs und das wird auch eine Weile so bleiben.

Moritz Brenner wird verdächtigt, bei einer Geldübergabe einen Dealer erschossen zu haben, der ihm Wachstumshormone für eine Freundin namens Candy verkauft hat. Diese Medikamente sollen den Alterungsprozess aufhalten, haben aber schwere Nebenwirkungen. Warum sollte ein anständiger Kommissar sowas tun?

Bis sich die Sache aufklärt, müssen die Zuschauerinnen und Zuschauer noch eine Woche warten, denn der zweite Teil dieses Falls läuft erst am 22. Oktober auf dem gewohnten Sendeplatz. Neugierige finden ihn allerdings schon vorab in der ZDF-Mediathek. Die Folge „Das ewige Leben 2“ ist schon online. ACHTUNG, SPOILER!

So geht es weiter

Doch auch im zweiten Teil ist noch keine Rede davon, dass Moritz Brenner Teil des Leipziger Ermittler-Teams wird. Ganz im Gegenteil – er wurde verhaftet. Der Kommissar gibt zwar zu, dass er Falschgeld aus der Asservatenkammer mitgenommen hat, um den Tauschhandel abzuschließen, bestreitet aber, auf den Dealer geschossen zu haben. Stattdessen erzählt er Jan Maybach die herzergreifende Geschichte von Candy, die früher auf ihn und seinen Bruder aufgepasst hat und nun psychisch krank ist, weil sie ihre Mutter bis in den Tod gepflegt hat. Weil sie ihren Körper hat dahinsiechen sehen, will sie nun um jeden Preis ihr eigenes Altern verhindern.

Im Laufe der Ermittlungen geraten sowohl Staatsanwalt Dr. Alexander Binz als auch Kommissar Bent Brenner in Verdacht. Moritz Brenner schnappt sich derweil Jans Waffe und zwingt ihn, seine Anweisungen auszuführen. Auch hier ist noch keine Spur von Kollegialität zu sehen, auch wenn Jan ein gewisses Vertrauen zu seinem Kollegen durchscheinen lässt. Seine kürzliche Nahtoderfahrung verschafft ihm einen Blick aufs Wesentliche und liefert dem Team den entscheidenden Hinweis, der schließlich zum Mörder führt.

Ende gut, alles gut?

Noch nicht ganz. Moritz Brenner ist noch immer nicht Teil der „SOKO Leipzig“ und so wird es auch bleiben. Erst am 5. November 2021 hat er seinen ersten offiziellen Einsatz an der Seite von Jan, Kim und Ina. Wie es dazu kommen wird, steht noch in den Sternen… und in den Drehbüchern. Klar ist wohl, dass sich Tom Kowalskis Nachfolger das Vertrauen im Team und beim Publikum erst noch erarbeiten muss. 

Tags:
Zählbild