Kann man machen

Juhu, noch eine neue Superhelden-Serie bei Netflix

23.02.2021 um 17:45 Uhr

Endlich zeigt jemand mal übernatürlich begabte Wesen, die plötzlich mit dem größtmöglichen Bösen konfrontiert werden. Danke, Netflix, für diesen Innovationsgeist. Aber Scherz beiseite: "Jupiter's Legacy" startet im Mai und der erste Trailer wurde gerade veröffentlicht.

In dem ist noch wenig zu sehen. Mehr zu hören von besagten sagenhaften Kräften und der kommenden großen Bedrohung. Aber da helfen die weiteren Informationen von Netflix über die ab 7. Mai 2021 verfügbare Serie weiter.

Das neue Original kommt aus den USA, Grundlage ist der gleichnamige Comic von Mark Millar ("Kick Ass", "Kingsman") und Frank  Quitely. Es geht um die Kinder von jahrhundertelang erfolgreichen Superhelden, die in die Fußtapfen ihrer Eltern treten sollen und damit so ihre Probleme haben. Besonders angesichts einer neuen Herausforderung:

Showrunner der Serie ist Sang Kyu Kim ("The Walking Ded", "Altered Carbon"). Josh Duhamel ("Las Vegas") spielt den Anführer des Superheldenteams "The Utopian", Leslie Bibb ("Popular") seine Frau, Elena Kampouris die gemeinsame Tochter Chloe und Andrew Horton Sohn Brandon. Den Bösewicht gibt Matt Lanter ("Timeless").

Auch wenn wir am Anfang ein bisschen gelästert haben: Wir lassen uns im Mai gerne davon überzeugen, dass "Jupiter's Legacy" originell und sehenswert ist. Wer bis dahin  in Superheld*innen-Abenteuern schwelgen will, bitte sehr: