Streamingtipps – Gucken statt suchen!

Keine Lust mehr, stundenlang im Angebot von Netflix, Amazon Prime und Co. nach dem nächsten großen Seriending zu suchen? Dann lohnt sich der Blick in unsere Streamingtipps. Denn hier empfehlen wir die Highlights, die man nicht verpassen sollte. Egal ob frisch gestartet oder neue Staffel, Hype-Format oder Underdog: Alle sind in der Abo-Flatrate der Anbieter enthalten und garantieren viele Stunden beste Unterhaltung.

Tehran

Ab 25. September 2020 | Staffel 1

Ja, da waren wir jetzt mal  nicht die schnellsten - die Serie ist bei Apple bereits Ende September gestartet. Macht aber nix, denn entdeckt haben sie noch nicht so viele und die Spionage-Story um eine israelische Agentin (Niv Sultan), die nach einer gescheiterten Mission im Iran festsitzt, ist so zum Nägelkauen spannend und derart raffiniert gestrickt, dass sie eine zeitlos gute Anschau-Idee ist. 

Ted Lasso

Ab 14. August 2020 | Staffel 1

US-Football-Coach Lasso (nicht lang im Geschäft, aber schon einen ersten großen Erfolg gefeiert) soll einen britischen Fußballclub aus der Mittelmäßigkeit auf die Siegerstraße führen. Unrealistische Idee, aber grundsympathisch umgesetzt mit Jason Sudeikis in der Hauptrolle. Absolut hinreißend ist die Clubbesitzerin dank des fantastischen Spiels von Juno Temple. Ansonsten eine nette, witzige Sportserie. Ein Genre, das bislang selten im Streamingangebot vertreten war. 

Little Voice

Ab 10. Juli 2020 | Staffel 1

Die Serie, in der eine junge Musikerin auf dem Weg zur Selbstfindung Lieder schreibt, sich verliebt und mit dem einer einen oder anderen Familienherausforderung zu kämpfen hat, ist sozusagen "leichte Lektüre". Aber wer gefühlvolle Popmusik mag, Lust hat auf coole New-York-Vibes und dazu etwas Romantik genießt, ist mit diesem Apple-Original gut beraten. In der Hauptrolle sympathisch: Brittany O'Grady.

Mythic Quest: Raven’s Banquet

Ab 7. Februar 2020 | Staffel 1

Eine Comedy-Serie, die im Gamer-Milieu, genauer gesagt im Headquarter eines Spielentwicklers spielt? Originelle Idee, die zum Glück gut umgesetzt wurde. Und auch wenn sich Kenner besonders freuen werden, wie gekonnt die Gamer-Szene auf die Schippe genommen wird, unterhält die ironische, dialogstarke Serie auch Laien mit cleverem und schön albernem Humor.