In der Kika Mediathek werden Kids bzw. ihre Eltern fündig, wenn sie eine der Lieblingssendungen des Jugendkanals von ARD und ZDF verpasst haben. Hier sind nicht nur die Dauerbrenner "Die Pfefferkörner" oder "Schloss Einstein" zu sehen, sondern auch gut aufbereitete Nachrichten für die nicht mehr ganz Kleinen und viel solides Infotainment.

Aktuelle Highlights der Kika Mediathek

Gerade sind keine aktuellen Tipps verfügbar.

Alle Mediathekentipps

Top 5 beliebte Sendungen der Kika Mediathek

Die Pfefferkörner

Immer wieder neue Staffeln und Folgen

Kindergerechte Spannung und kleine Held*innen in Hamburg: Im Dezember 1999 ermittelten die Nachwuchsdetektive das allererste Mal im öffentlich-rechtlichen TV. Mittlerweile haben die Detektivteams schon mehrfach gewechselt, die Sendung mit den halbstündigen Folgen mit je einem Fall ist weiterhin beliebt und erfolgreich.

Logo! Die Welt und ich

Jeden Tag eine neue Sendung

Die Nachrichten für Kinder sind richtig gut gemacht: Das wichtigste aus aller Welt kindgerecht aufbereitet. In zehn Minuten wissen die kleinen Zuschauer, was auf der Welt und in Deutschland Wichtiges passiert. Ist auch nicht auszuschließen, dass mitguckende Eltern das eine oder andere lernen.

Schloss Einstein

Werktäglich neue Folgen (während der Staffellaufzeit)

Noch eine unterhaltsame Kinderserie. Hier geht es um die Alltagsgeschichten auf einem Internat – kleine und große Dramen inklusive. 1998 startete das Format für 8- bis 14-Jährige, in dem dank unterhaltsamer Wissensvermittlung im mitgeguckten Unterricht auch Wissenswertes vermittelt wird.

Feuerwehrmann Sam

Werktäglich eine neue Folge

Viele kleine Kinder finden Feuerwehrmänner cool. Deswegen ist auch die Wahrscheinlichkeit hoch,, dass sie sich für diese für 4- bis 6-Jährige konzipierte britische Serie begeistern, die bei Kika zu sehen ist. Schlicht-schöne Animationen, zehnminütige Folgen, nicht zu spannende Stories und ein sympathischer Held.

Bernd das Brot

3 Staffeln der Serie und mehere Ablegerformate

Das animierte Kastenweißbrot hat nicht nur kleine, sondern auch viele große Fans. Einen Grimmepreis hat Bernd 2004 ebenfalls schon abgeräumt. Ist aber auch herrlich absurd, das sprechende Lebensmittel - auch weil es mit seiner leicht depressiven Grundstimmung so gar nicht dem Schema F in Sachen Kinderfernsehen entspricht.